Montag, 23. Oktober 2017, 13:49 Uhr

David Hasselhoff: "Zwei Tage zu warten finde ich schwer"

David Hasselhoff sagt, sein Alter macht es ihm schwerer, zu trainieren. Der 65-jährige Schauspieler gab zu, dass er „jeden zweiten bis dritten Tag“ oder „jeden zweiten Tag“ ins Fitnessstudio geht. Er braucht jedoch eine kleine Auszeit nach dem Training, um seinen Körper zu erholen.

David Hasselhoff: "Zwei Tage zu warten finde ich schwer"
Foto: Michael Wright/WENN.com

Er findet es aber „schwer“, nicht so oft trainieren gehen zu können, wie er eigentlich möchte. In einem Gespräch mit der Briten-Zeitschrift ‚Metro‘ über seinen Fitnessplan sagt der ‚Baywatch‘-Star: „Ich gehe jeden zweiten bis dritten Tag ins Fitnessstudio. Jeden zweiten Tag. Wenn man in mein Alter kommt, ist es manchmal das Beste, zwei Tage zu warten und das finde ich schwer. Ich mag das nicht.“

Kommt Knight Rider zurück?

Außerdem spricht der berühmte Selbst-Darsteller über die Schwierigkeiten, fit zu werden. Er schildert: „Es ist einfacher, fit zu bleiben, als sich in Form zu bringen. Die subtile Aufrechterhaltung ist nicht schwer, aber dahin zu kommen, ist sehr schwer. Also wenn du das machen willst, musst du wissen, dass die ersten sechs Wochen hart sein werden. Danach ist es ziemlich einfach.“

Unterdessen hat David enthüllt, dass er sich „im Gespräch“ befindet, die populäre, amerikanische TV-Serie ‚Knight Rider‘ zurückzubringen, welche 1982 für vier Jahre ausgestrahlt wurde. Er sagte: „Wir besprechen gerade, ob wir vielleicht ‚Knight Rider‘ zurückbringen. Ich bin jeden Tag total erstaunt, sodass ich manchmal nicht ausgehen kann. Es ist verrückt. Es ist verrückt, zum Markt in Calabasas oder Lake Sherwood [in der Nähe von Los Angeles] zu gehen, wo die Superstars leben. Ich gehe zum Tor und sie wollen mein Autogramm. Sie nennen mich den wahren Überlebenden.“