Dienstag, 24. Oktober 2017, 14:48 Uhr

Kendall Jenner zieht zu Charlie Sheen

Kendall Jenner hat Charlie Sheens ehemaliges Haus für rund 7,2 Millionen Euro gekauft. Das 21-jährige Model hat es in ihrem alten Haus in West Hollywood anscheinend nicht mehr ausgehalten, nachdem mehrmals Fremde auf ihr Grundstück vorgedrungen waren.

Kendall Jenner zieht zu Charlie Sheen
Foto: IPA/WENN.com

Nun soll die brünette Schönheit das ehemalige Haus des ‚Two and a Half Men‘-Darstellers erworben haben, das über einen verspielten Garten und fünf große Schlafzimmer verfügt. Laut ‚TMZ‘ sei dort im Februar 2010 der Mercedes des ‚Anger Management‘-Stars vom Hof gestohlen und später im Süden Kaliforniens in eine Schlucht gefahren worden sein.

Aber auch der ‚Keeping Up With the Kardashians‘-Star hatte in der Vergangenheit nicht mehr Glück mit Auffahrten. So soll der Obdachlose Shavaughn McKenzie der Reality-TV-Darstellerin auf das Grundstück ihres Zuhauses in Hollywood gefolgt sein.

Rund ein Jahr später konnte das Model zudem ein Kontaktverbot gegen Thomas Hummel bewirken, der sie seit Februar 2017 mit Liebesbriefen belästigt hatte.

Von Stalker verfolgt und beschimpft

Zwar seien Hummels Briefe anfänglich lediglich Liebesbotschaften gewesen, diese hätten sich jedoch irgendwann in eine andere Richtung bewegt und sogar Kendalls Freund A$AP Rocky involviert. Hinzukommend habe Hummel das Model schließlich als eine „Internet-Hure“ bezeichnet und auch deren 61-jährige Mutter Kris Jenner beschimpft.

Vor einigen Wochen hatte das Oberhaupt des Kardashian-Klans gegenüber ‚Us Weekly‘ Erschreckendes verraten: „Die Überfälle haben uns die Augen geöffnet. Es haben schon so viele versucht, in unsere Häuser einzudringen. Mittlerweile werden wir auf einem wirklich verrückten Niveau bewacht.“ Bleibt zu hoffen, dass Charlie Sheens Haus für eine Jenner sicher genug ist…