Donnerstag, 26. Oktober 2017, 15:01 Uhr

Arnold Schwarzenegger über den neuen "Terminator"

Arnold Schwarzenegger sagte jetzt, dass der neue ‚Terminator‘ zur Erzählung des Originals von 1984 zurückkehren wird. Der 70-jährige Schauspieler spielte im Originalfilm von James Cameron die Titelfigur, einen T-800 Killer-Cyborg. Linda Hamilton spielte Sarah Connor.

Arnold Schwarzenegger über den neuen "Terminator"
Herr Schwarzenegger mit seinen Töchtern Katherine und Christina. Nicky Nelson/WENN.com

Der sechste Film des Franchise ist derzeit in Arbeit und die zwei Mitglieder der Originalbesetzung sollen in ihre Rollen zurückkehren. Schwarzenegger behauptet, dass die Fans des Sci-Fi-Franchise eine Rückkehr der gekürzten Story des Kultstreifens erwarten können. Im Interview mit ‚Business Insider‘ sagt Schwarzenegger: „Ich glaube, James Cameron und Tim Miller haben ein Konzept entwickelt, mit dem sie die Geschichte über T-800 fortsetzen können, aber einen ganz neuen Film schaffen können. Was sie mit diesem jetzt machen ist, dass sie ein paar grundlegende Charaktere wie Linda Hamiltons und meinen Charakter nehmen und alles andere rauswerfen. Sie entfernen sich einfach von den ganzen Regeln des Zeitstrahles und von anderen Charakteren.“

James Cameron kehrt wieder zurück

Cameron führte Regie beim originalen Film 1984 und für das Sequel ‚Terminator 2: Tag der Abrechnung‘, war jedoch nicht an der Umsetzung von ‚Terminator 3: Rebellion der Maschinen‘, ‚Terminator: Die Erlösung‘ und ‚Terminator: Genesis‘ beteiligt. Genaue Details zur Handlung werden noch unter Verschluss gehalten, aber Miller und Cameron behandeln den Film angeblich als direkte Fortsetzung von ‚Terminator 2: Tag der Abrechnung‘.

Im ersten Film spielte Schwarzenegger den Bösewicht, aber im Sequel war sein Charakter der Held. Der Schauspieler sagte dazu, er liebe die Verletzbarkeit seines Charakters. Er schildert: „Ich finde, T-800 ist ein interessanter Charakter. Er ist eine Maschine, kann zerstörerisch sein, kann Dinge tun, die menschliche Wesen nicht können, aber sobald Technologie ins Spiel kommt, ist der Charakter plötzlich verwundbar und das macht ihn umso mehr interessant.“ Cameron, der mit an Bord ist (obwohl er mit den ganzen Avatar-Filmen voll zu tun hat), um den neuen Film zu produzieren und Regisseur Miller als kreativer Berater beiseite stehen wird, enthüllte, dass auch Hamilton (60) zum Franchise zurückkehrt.

Schwarzenegger wird am 9. November in Berlin als „Legend of the Century“ mit dem „GQ Men of the Year“-Award ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird er bei einer Gala in der Komischen Oper persönlich entgegennehmen.