Freitag, 27. Oktober 2017, 9:40 Uhr

Nicki Minaj hat stundenlang auf Kanye West eingeredet

Nicki Minaj verriet jetzt, dass ihr Hit ‚Monster‘ es fast nicht auf Kanye Wests Erfolgsplatte ‚My Beautiful Dark Twisted Fantasy‘ geschafft hätte.

Nicki Minaj hat stundenlang auf Kanye West eingeredet
Foto: FayesVision/WENN.com

Die Hit-Single erschien 2010 und enthielt Features von Jay Z, Bon Iver und Rick Ross. Doch fast hätte es der Track gar nicht auf das Album geschafft, wie die Rapperin am siebten Jahrestag der Veröffentlichung auf Instagram verriet: „Kanye rief mich an, um mir zu sagen, dass Jay Z eine Zeile für den Song aufgenommen hatte und dass er sich immer noch nicht sicher war, ob er den Track auf das Album packen sollte. Es war ein stundenlanges Telefonat, in dem ich versuchte, ihn zu überzeugen, den Song auf dem Album zu lassen.“

Kanye wollte sich von Jay Z nicht die Show stehlen lassen

Offenbar dachte Kanye West, Jay Z könne ihm die Show stehlen – schlussendlich entschied er sich jedoch dazu, den Track für seine Platte zu nutzen. „Er dachte, die Zeile würde das einzige sein, über das geredet wird. Ich sagte: ‚Du bist Kanye West!'“, schreibt Nicki ihren Followern weiter, „Danke Kanye, dass du so ein Genie bist. Du lässt andere immer an erster Stelle stehen. Ich kämpfte um jeden Schritt des Weges mit dir, aber am Ende ging alles gut.“