Mittwoch, 01. November 2017, 20:57 Uhr

Britenstar Anne-Marie am Boden. Aber zuckersüß!

Die britische Sängerin Anne-Marie ist mittlerweile eine kleine Pop-Sensation: Nachdem sie 2016 unter anderem bereits einen MTV Brand New-Award als beste Newcomerin mit nach Hause nahm, war Anne-Marie bei den Brit Awards mit vier Nominierungen die am meisten nominierte Künstlerin. Bisher verkaufte sie insgesamt über 11 Millionen Singles.

Britenstar Anne-Marie am Boden. Aber zuckersüß!
Foto: Damon Baker

Nachdem das offizielle Video, unter Regie von Malia James (ebenfalls verantwortlich für die Videos zu Halseys „Ghost“, Snakehips & MØ „Don’t Leave“ und Troye Sivans „Youth“) veröffentlicht wurde, in dem Anne-Marie an den unterschiedlichsten Orten Erinnerungen durchlebt, gibt es nun eine ganz andere Anne-Marie in der Hauptrolle zu sehen.

Sehr reduziert – alleine auf dem Boden sitzend – unterstreicht das Video die Aussage der Songzeilen. Der Track handelt von einer Beziehung, der die Leichtigkeit abhanden gekommen ist. „Wann sind wir so in uns selbst verloren gegangen?“ fragt sich darin Anne-Marie.

Bisherige Bilanz: Top!

Doch auch wenn es in der Liebe nicht allzu rosig aussieht, der Erfolg der britischen Sängern kann ihr niemand absprechen. Die britische Pop-Sensation tourte 2015 noch mit dem mehrfach preisgekrönten UK-Klangkollektiv Rudimental um den Globus, performte in dieser Konstellation vor über 1 Millionen Menschen und war auf mehreren Hits als Feature zu finden, ist sie nun erfolgreiche Solo-Künstlerin und hat zuletzt Ed Sheeran supportet und eine der mainstages des diesjährigen Lollapaloozas in Berlin bespielt.

Britenstar Anne-Marie am Boden. Aber zuckersüß!
Foto: Warner Music

Tourtermine Anne-Marie live 2018

04.04.18 Köln // Gloria Theater
05.04.18 Hamburg // Uebel & Gefährlich
13.04.18 Berlin // Festsaal Kreuzberg