Mittwoch, 01. November 2017, 12:25 Uhr

Harald Glööckler: "Mit meinem Gesicht geht es wieder aufwärts"

Harald Glööckler verprasste ganze 8.000 Euro beim Schönheitschirurgen. Der Star-Designer hat in den letzten Wochen stark abgenommen. Während sich andere freuen würden, hat ihre Majestät jedoch mit unerwarteten Folgen zu kämpfen.

Harald Glööckler:  Mit meinem Gesicht geht es wieder aufwärts"
Foto: AEDT/WENN.com

Die purzelnden Pfunde haben sich nämlich auf sein Gesicht ausgewirkt – und zwar negativ, wie er gegenüber der Bild‘-Zeitung zugibt: „Ich habe in den letzten Wochen acht Kilo abgenommen und nicht nur mein Gewicht, sondern auch mein Gesicht hat sich auf eine Reise nach unten gemacht. Zumindest mit meinem Gesicht geht es jetzt wieder aufwärts.“ Das verdankt der Modeschöpfer einer Reihe an neuen Schönheits-OPs. Damit fällt der Designer wieder in alte Muster zurück. Eigentlich wollte Glööckler den chirurgischen Eingriffen ein Ende setzen. Rund 8.000 Euro ließ sich der Paradiesvogel die Schönheits-OP nun kosten.

Glööckler bevorzugt die prallere Version

Für sein komplettes Gesicht gab es ein Ultraschall-Lifting, dazu gab es Botox für Stirn und Augenbrauen und Hyaluronsäure für seine Lippen und Wangen. Ob Glööckler nun zufriedener ist? Es scheint ganz so. „Ich habe vermutlich zu schnell abgenommen. Bei Frauen in meinem Alter heißt es ja immer: Kuh oder Ziege. Ich hatte also die Wahl zwischen einem schlanken Körper mit eingefallenem Gesicht oder einem prallen Gesicht mit noch prallerem Körper. Um ehrlich zu sein: Ich musste nicht lange überlegen“, gibt der 52-Jährige offen zu.