Donnerstag, 02. November 2017, 9:06 Uhr

Margot Robbie will Kinderbuch-Klassiker verfilmen

Margot Robbie und Elizabeth Banks planen einen gemeinsamen Film. Vor fast 40 Jahren schrieb der amerikanische Kinderbuchautor Robert Munsch mit seinem Werk Die Prinzessin in der Tüte Geschichte.

Margot Robbie will Kinderbuch-Klassiker verfilmen
Foto: FayesVision/WENN.com

Das motivierte nun die Hollywood-Stars Margot Robbie und Elizabeth Banks, die sich laut dem ‘Hollywood Reporter’ zusammengetan haben sollen, um an einer Adaption des Buches zu arbeiten. So sollen sich die beiden bereits die Rechte an der Erzählung gesichert haben und bald mit der Produktion beginnen wollen.

Vor vier Jahrzehnten erntete das Buch viel Lob, weil es mit seiner stark feministischen Botschaft und der Umkehrung der Geschlechterrollen für viel Aufsehen sorgte. Mittlerweile wurde ‘Die Prinzessin in der Tüte’ über zehn Millionen Mal verkauft.

Drache entführt Prinzessin

Nun soll das Werk von Banks produziert werden, die aktuell an einem ‘3 Engel für Charlie’-Reboot arbeitet. Robbie hingegen soll bereits als Hauptrolle in Frage kommen. In dem Buch entführt ein Drache den Verlobten der Prinzessin und zerstört ihr Schloss, woraufhin sie sich, lediglich mit einer Papiertüte bekleidet, auf dem Weg zur Rettung ihres Liebsten macht. Die Geschichte nimmt letztendlich jedoch einen ganz unerwarteten Ausgang. Wann die Dreharbeiten beginnen, ist allerdings noch nicht publik.