Dienstag, 07. November 2017, 9:05 Uhr

Ozzy Osbourne kommt zum Abschied nach Deutschland

Ozzy Osbourne feiert sein Bühnenjubiläum mit einer Abschiedstournee. Der 68-Jährige Rockdinosaurier begeht sein 50-jähriges Bühnenjubiläum, sowohl als Solokünstler als auch als Leadsänger der 1968 gegründeten Band Black Sabbath auf ganz besondere Weise. Dafür kommt er sogar nach Deutschland.

Ozzy Osbourne kommt zum Abschied nach Deutschland
Foto: Owen Beiny/WENN.com

Mit einer mehrjährigen Welttournee will sich der Grammy-Gewinner von seinen Fans verabschieden. Am 28. Juni 2018 kommt Ozzy, der auch ein Mitglied der Rock’n’Roll-Hall-of-Fame ist, nach Oberhausen in die König-Pilsener-Arena. Der Musiker feierte bereits 2016 mit seiner damaligen Band den Abschied von seinen Fans.

Wegen seines Bühnenjubiläums will er sich nun jedoch auch Solo von seinen Anhängern verabschieden. In Mexiko wird der Sänger 2018 sein Auftaktkonzert geben und dann zunächst durch Südamerika touren. Im Anschluss darauf wird er dann auf den Bühnen in Europa zu sehen sein.

Vorverkauf startet am 9. November

Die US-Termine für die ‚Farewell‘-Tour werden allerdings erst 2018 bekannt gegeben. Der Songwriter wird dabei von seinen langjährigen Weggefährten, Gitarrist Zack Wylde, Bassist Blasko, Drummer Tommy Clufetus und Adam Wakeman am Keyboard, begleitet.

Obwohl der Brite bereits jetzt eine Vielzahl an Tourterminen vor sich hat, schließt er weitere Einzelkonzerte nicht aus. „Die Fans fragen mich, wann ich in Rente gehe. Dies wird meine letzte Welttournee sein, aber ich kann nicht sagen, ob ich nicht ab und zu einige Shows hier und da spielen werde“, heißt es auf seiner Website. Der Vorverkauf für die Show in Oberhausen startet am 9. November um 10 Uhr. (Bang)