Mittwoch, 08. November 2017, 22:55 Uhr

Der Bachelor 2018: Der hier soll es also sein?!

Im Zeitalter von Social Media bleibt natürlich selten etwas lange geheim. So auch beim „Bachelor“. Die bizarre Kumpelshow ist eine der Naja-geht-so-Quotenhits von RTL. Daran ist nämlich alles absurd: Die von professionellen Teams in stundenlangen Sitzungen extra aufgetakelten Damen genauso wie die extraordinären (Film-) Locations, die nichts, aber auch gar nichts mit der Wirklichkeit der in der Regel eher minderbemittelten Contestantinnen zu tun haben.

Sorry, also der hier ist es nicht. Foto: Fotolia/Pereginskaya
Sorry, also der hier ist es nicht. Foto: Fotolia/Pereginskaya

Nicht zu vergessen die Redakteure, die die Hühner durch die liebevoll inszenierten Sets scheuchen, damit wenigstens jede ihre 15 Minuten Ruhm hat. Da ist doch der Rosenkavalier noch der Normalste unter diesen kamerageilen Ladies.

Genauso ein riesengroßes Tralala veranstalten die Boulevardmedien im Wettrennen darum, als Erste herauszufinden, wer denn der neue Hahn im Korb ist! Der neue Rosenkavalier soll Daniel Völz sein, behauptet die ‚Bild‘-Zeitung und ein Hamburger Boulevard-Magazin. Ein Allerweltsname auf den ersten Blick – aber die Geschichte dahinter ist nicht ganz uninteressant.

Daniel Volz '03 was a great addition to a growing list of alumni who've given of their time and returned to campus as...

Posted by Saint Stephen's Episcopal School Alumni Association on Freitag, 3. Februar 2017

Enkel von TV-Legende Wolfgang Völz

Der junge Mann ist ein 32-Jährige Immobilienmakler in Florida und hat einen künstlerischen Background. Sein Opa ist Schauspieler und Synchronsprecher Wolfgang Völz (87), man kennt ihn aus 609 Jahren deutscher Fernsehen, den Jüngeren sei gesagt, der Wolfgang leiht Käpt’n Blaubär aus ‚Die Sendung mit der Maus‘ seine einzigartige Stimme.

Daniels Mutter ist Rebecca Völz (60) – auch eine Schauspielerin und Synchronsprecherin. Sie lieh beispielweise Jennifer Grey in „Dirty Dancing“ ihre Stimme! Ach was?

Der junge Völz-Enkel hat wohl einen Abschluss der Loyola Universität in New Orleans – heißt es – und arbeitet dem Bericht zufolge auch für das renommierte Auktionshaus Sotheby’s in Florida. An seinem „Zweitwohnsitz“ Miami habe er sich laut „In Touch“ zudem darauf spezialisiert, Abenteuer-Events für „echte Männer mit Stil“ anzubieten. Darunter sollen auch Hubschrauber- und Sportwagen-Touren sein.

Bilder von Daniel sind derzeit schwer bis gar nicht aufzutreiben, aber womöglich richtet sich der junge Mann – wie seine Vorgänger auch – bald einen Instagram-Account ein. Zumindest ist ein verdächtiger derzeit auf privat gestellt… (PV)