Mittwoch, 08. November 2017, 8:50 Uhr

Ed Westwick: Vergewaltigungs-Vorwürfe!

Ed Westwick wehrt sich gegen die Vergewaltigungsvorwürfe gegen ihn. Der Weinstein-Skandal und der daraus entstandene Hashtag #metoo ziehen immer weitere Kreise. Immer mehr Frauen – und auch Männer, wie im Fall Kevin Spacey – melden sich zu Wort und berichten von ihren Erfahrungen mit sexueller Belästigung.

Ed Westwick: Vergewaltigungs-Vorwürfe!
Foto: WENN.com

Auch Schauspielerin Kristina Cohen erhebt Vorwürfe – und zwar gegen den ehemaligen ‚Gossip Girl‘-Star. In einem langen Instagram-Post schildert sich den angeblichen Vorfall: Gemeinsam mit einem Produzenten sei sie vor drei Jahren bei Westwick zu Gast gewesen, der direkt einen unangenehmen Kommentar abgegeben haben soll. Später wollte sich Cohen im Gästezimmer ein wenig ausruhen, wobei sie von Westwick geweckt wurde, wie sie behauptet.

Sie war wie gelähmt

„Ich wurde plötzlich von Ed aufgeweckt, der auf mir war“, zitiert ‚Huffington-Post‘ den Beitrag, „Ich sagte ihm, er solle aufhören, aber er war zu stark. Ich war wie gelähmt, verängstigt. Ich konnte nicht sprechen, ich konnte mich nicht mehr bewegen. Er hielt mich fest und vergewaltigte mich. Es war ein Albtraum.“

Der Produzent habe ihr nach dem Vorfall eingeredet, sie selbst sei „aktiv“ daran beteiligt gewesen. Deshalb habe sich die heute 27-Jährige nicht getraut, zur Polizei zu gehen. Ob derzeit rechtliche Konsequenzen geprüft werden, ist unklar. Westwick meldete sich ebenfalls über Instagram zu Wort und bestritt, Cohen jemals getroffen zu haben.

Er schrieb: „Ich kenne diese Frau nicht. Ich habe mich nie auf irgendeine Weise irgendeiner Frau aufgezwungen. Ich habe sicherlich niemals eine Vergewaltigung begangen.“