Mittwoch, 08. November 2017, 9:13 Uhr

Russell Crowe: Neue Rolle in Western

Russell Crowe (53) wurde in Neuseeland geboren, aber Australien ist seine Heimat. Für einen Western wird der Star dort 2018 vor der Kamera stehen.

Russell Crowe: Neue Rolle in Western
Russell Crowe taucht in das 19. Jahrhundert ein. Foto: Ian Langsdon

Der Oscar-Preisträger begibt sich für einen Historien-Western vor die Kamera, der im 19. Jahrhundert in Australien spielt. Justin Kurzel („Assassin’s Creed„) werde bei „True History of the Kelly Gang“ Regie führen, wie die US-Branchenblätter „Variety“ und „Hollywood Reporter“ berichteten. Vorlage ist der gleichnamige Roman (dt. Titel „Die wahre Geschichte von Ned Kelly und seiner Gang“) des australischen Schriftstellers Peter Carey, der damit 2001 den renommierten Booker-Preis gewann.

Story dreht sich um Polizistenmörder

Im Mittelpunkt steht der australische Buschranger, Bankräuber und Polizistenmörder Ned Kelly, der sich über die Jahre den Status eines australischen Robin Hood erwarb. Carey lässt den Ganoven in erfundenen Briefen kurz vor seiner Hinrichtung im Jahr 1880 Bilanz ziehen.

Der Brite George MacKay (25, „Captain Fantastic“) übernimmt die Hauptrolle. Neben Crowe („Die Mumie“) spielen auch Nicholas Hoult („X-Men: Apocalypse“) und Dacre Montgomery („Power Rangers“) mit. 2018 soll in Australien gedreht werden.

Heath Ledger spielte 2003 den Part in dem Film ‚Gesetzlos – Die Geschichte des Ned Kelly‘ (siehe Trailer oben).