Mittwoch, 08. November 2017, 14:03 Uhr

"Simpel": David Kross und Frederick Lau feiern Premiere

Die hinreißende Tragikomödie ‚Simpel‘ feierte am Montag in München im Filmtheater am Sendlinger Tor und am Dienstag in Berlin im Filmtheater am Friedrichshain Premiere in Anwesenheit der Hauptdarsteller David Kross, Frederick Lau und der wunderschönen Emilia Schüle bei den Family & Friends Screenings mit jeweils 400 begeisterten Gästen.

"Simpel": David Kross und Frederick Lau feiern Premiere
Frederick Lau, Emilia Schuele, David Kross. Foto: AEDT/WENN.com

Die beiden Hauptdarsteller überraschen mit brillanten Leistungen in der Tragikomödie über ein ziemlich ungleiches Brüderpaar, von denen einer auf dem geistigen Zustand eines dreijährigen zurückgeblieben ist.

„Wir haben uns sehr früh angenähert und uns auf Anhieb gut vertragen“, so der 28-Jährige Frederick Lau über den Dreh gegenüber ‚Bild.de‘. „Unsere erste Szene war gleich die, in der wir am Wattenmeer sind und miteinander tanzen. Damit waren wir relativ schnell drin in unseren Figuren und haben uns schnell vertraut.“

Kross (27), der schon mit Steven Spielberg drehte, spielt einen geistig behinderten Jungen. Er sagte über seine Rolle: „Ich habe viel Zeit in Behindertenheimen verbracht und dabei versucht, so viel aufzunehmen, wie es geht. Damit wollte ich auch meine eigene Scheu, die ich anfangs sicherlich hatte, ein bisschen loswerden. Ich wollte nicht mit Mitleid auf diese Leute schauen, sondern ich wollte ihnen ganz normal begegnen. Das bringt ihnen viel mehr als nur reines Mitleid.“

Auch Annette Frier dabei

Erfolgsregisseur Markus Goller („Friendship“, „Frau Ella“) inszenierte den Film als einen zutiefst emotionalen und dabei umwerfend komischen Feelgood-Film. Das Drehbuch schrieb er gemeinsam mit Dirk Ahner und anhand der Romanvorlage von Marie-Aude Murai.

"Simpel": David Kross und Frederick Lau feiern Premiere
Foto: AEDT/WENN.com

Den Vater David gibt der äußerst vielseitig brgabte Devid Striesow („Ich bin dann mal weg“) und die Mutter spielt Anneke Kim Sarnau („Honig im Kopf“). Komplettiert wird der Cast mit Axel Stein („Nicht mein Tag“) und Annette Frier („Ich bin dann mal weg“).

Eine Besprechung zum Film gibt es auf diesen Seiten heute Abend!