Freitag, 10. November 2017, 21:57 Uhr

Hat Mariah Carey ihren Bodyguard belästigt?

Mariah Carey soll einen Ex-Bodyguard sexuell belästigt haben (wir berichteten). Als eine der ersten Frauen wird nun die Mega-Diva beschuldigt, einen ihrer Mitarbeiter belästigt und beleidigt zu haben.

Hat Mariah Carey ihren Bodyguard belästigt?
Foto: ACDC/WENN.com

Bodyguard Michael Anello erhebt laut ‚TMZ‘ schwere Vorwürfe gegen die Popdiva. Dessen Anwalt habe bereits eine Klageschrift veranlasst, in denen Careys verbale Entgleisungen aufgeführt sind.

Unter anderem soll sie ihren Ex-Mitarbeiter und weitere seiner Kollegen als „Nazi“, „Skinhead“ oder „Ku-Klux-Klan-Mitglied“ beschimpft haben. Weiter „sagte sie, dass sie von schwarzen und nicht von weißen Männern umgeben sein möchte“, so der Personenschützer. Nicht nur das, angeblich habe Carey „in der Absicht, dass sie von Anello gesehen werde, sexuelle Handlungen begangen.“ In Cabo San Lucas soll sie Anello zudem in einem transparenten Negligé empfangen haben, das vorne geöffnet war.

Vergleichsverhandlungen angestrebt

Angeblich habe dieser versucht, die Situation zu umgehen, allerdings bestand die Diva darauf, dass er ihr Gepäck zusammensuchte. Er verließ schließlich den Raum, passiert sei nichts. Die Klage werde derzeit nicht weiterverfolgt, angeblich sollen nämlich bereits hinter den Kulissen Vergleichsverhandlungen zwischen den beiden geführt werden.

Der Mann habe bis Mai 2017 zwei Jahre für die Dame gearbeitet.