Freitag, 10. November 2017, 15:47 Uhr

Umfrage: Halb Deutschland findet sich zu fett

Schatz, bin ich zu dick? Im Sommer traut man sich nicht an den Strand und im Winter lauern in Form von Lebkuchen, Marzipan und Schokoladen-Weihnachtsmännern überall Kalorienbomben. Da fällt es einem wahrlich nicht leicht, das persönliche Idealgewicht zu halten geschweige denn zu erreichen.

Umfrage: Halb Deutschland findet sich zu fett
Foto: Fotolia/vladorlov

In einer aktuellen Umfrage hat sich das Marktforschungsinstitut mafo.de ein aktuelles Bild über die Gemütslage der Deutschen zu genau diesem Thema gemacht. Etwas mehr als die Hälfte (51,1 %) ist derzeit unzufrieden mit dem eigenen Gewicht. Davon finden 94,1 Prozent der Befragten, dass sie aktuell zu viel Gewicht auf die Waage bringen und 5,9 Prozent sind der Ansicht, dass es ruhig ein bisschen mehr sein könnte.

Vor allem die Frauen sagen den Kilos den Kampf an

Insgesamt gesehen sind es vermehrt die Frauen (55,9 %), die mit ihrem Gewicht nicht zufrieden sind – bei den männlichen Befragten sind es knapp 10 Prozent weniger (46,3 %).

Die Studie zeigt außerdem, dass die Unzufriedenheit mit dem eigenen Gewicht im höheren Alter zunimmt. Denn während bei den 18-30-Jährigen noch weniger als jeder Zweite (45,3 %) unzufrieden ist, liegt die Zahl bei den 30-45-Jährigen schon bei 48,6 Prozent und findet bei der ältesten Gruppe der Befragten mit 55,4 Prozent ihren Höhepunkt.

Auf die Frage, ob sie denn etwas tun würden, um dem eigenen Wunschgewicht wieder näher zu kommen, antworteten 73,7 Prozent mit Ja. Besonders die Frauen über 46 Jahre (81,9 %) wollen sich mit ihrem aktuellen Gewicht nicht einfach so zufrieden geben und ergreifen Gegenmaßnahmen.

Hintergrund: Das Marktforschungsinstitut mafo.de befragte im Zeitraum vom 04.11. bis 09.11.2017 in seinem online mafoBus repräsentativ 1.089 Personen. Für weitere Infos zu dieser Studie schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an [email protected]