Samstag, 11. November 2017, 11:45 Uhr

Frau sucht Handtaschendieb mit dieser 24.000-Euro-Riesen-Anzeige

Diese Suche ist wohl ziemlich einmalig. In der Bild-Zeitung erschien am Freitag eine ganzseitige Anzeige mit dem gigantischen Aufmacher: „30.000 Euro Belohnung für die Wiederbeschaffung einer BRIONI-Aktentasche“.

Frau sucht Handtaschendieb mit dieser 24.000-Euro-Riesen-Anzeige
Foto: Bild/klatsch-tratsch.de

Einer anonym bleibenden Frau wurde bereits am 4. November in dem japanischen Restaurant „Tokio Sushi“ am Berliner Hauptbahnhof die dunkelgraue Tasche gestohlen. Der Inhalt ist offenbar so extrem kostbar, dass die 61-jährige Dame nicht nur die exorbitante Belohnung, sondern auch die teure Anzeige in der Berlin/Brandenburger Regionalausgabe der ‚Bild‘-Zeitung bezahlte. Die kostet immerhin fast 24.000 Euro!

Täter soll mit dem Giga-Inserat geködert werden

In der Tasche befinden sich laut der Frau „kostbarer Familienschmuck und wichtige Unterlagen“, berichtet ‚Der Spiegel‘. Das Blatt zitiert die Besitzerin, anderen Berichten zufolge eine Professorin aus Salzuflen (NRW): “Mein Ziel ist es, den Täter dazu zu bewegen, die Tasche zurückzubringen“.

Die Tasche hatte sie in dem Restaurant auf einen Koffer zwischen sich und ihrem Ehemann gestellt, berichtet die Frau der Bild’-Zeitung. Während das Paar speiste, musste das gute Stück mit dem wertvollen Inhalt abhanden gekommen sein: „Plötzlich war die Tasche weg. Ich war wie gelähmt“, erzählte die Dame der ‚Bild’-Zeitung. „Der Dieb wird von einem Hehler niemals den wirklichen Wert meines Schmucks bekommen. Wenn er mir die Tasche mit allen Schmuckstücken wiederbringt, bekommt er 30 000 Euro von mir!“

Offenbar ist die Suche trotz der ungewöhnlich hohen Belohnung bis jetzt erfolglos geblieben. Nun ist noch die Frage offen, ob der klassische Handtaschenräuber ‚Bild‘-Zeitungs-Leser ist… (PV)