Sonntag, 12. November 2017, 9:57 Uhr

Beyonce ließ sich von Jay Z wegen Eminem überreden

Jay Z überredete seine Göttergattin Beyoncé, ein Duett mit Eminem aufzunehmen. Der Rapper veröffentlichte am Freitag (10. November) völlig unerwartet einen neuen Song mit dem Namen ‚Walk On Water‘.

Beyonce ließ sich von Jay Z wegen Eminem überreden
Foto: Pacific Coast News/WENN.com

Keine Geringere als Beyoncé tat sich dafür mit dem 45-Jährigen zusammen (wir berichteten). Jetzt kam heraus: Die Musikerin wurde von ihrem Ehemann Jay Z höchstpersönlich dazu überredet, bei dem Track mit von der Partie zu sein. Das kam während eines Gesprächs zur ersten Episode des Podcasts ‚Broken Record‘ des legendären Produzenten Rick Rubin ans Licht.

Sie sollte den Refrain singen

Nachdem Eminem über die Verletzlichkeit gesprochen hatte, die durch die Ballade zum Vorschein offengelegt wurde, erklärte Co-Host Malcom Gladwell: „Rick traf sich mit Jay Z und spielte ihm den Song vor, während Beyoncé nicht da war. Er mochte es und sie mochte es auch, also überzeugte er sie davon, den Refrain zu singen.“

Ferner sprach der ‚Love The Way You Lie‘-Hitmacher auch über den Druck, immer neues Material zur Verfügung zu haben. Er sagte: „Wohin gehst du, wenn die Leute immer etwas anderes von dir erwarten? Es gibt nicht so viele Orte, an denen du davor nicht schon warst.“