Sonntag, 12. November 2017, 20:09 Uhr

Dschungelcamp 2018: Diese neue "Gähn"-Namen kursieren

Das Personenkarussell des „Dschungelcamps“ dreht sich wieder, neue Namen fallen. Natascha Ochsenknecht (53) soll zu den neuen Bewohnern gehören, die im Januar 2018 ins RTL-Pritschenlager ziehen.

Dschungelcamp 2018: Diese neue "Gähn"-Namen kursieren
Natascha Ochsenknecht kann auch schrill – wenn sie will. Foto: WENN.com

Nach 12 Staffeln „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ wird es für die Produktionsfirma immer schwerer geeignete Prominente zu finden. Also muss man notgedrungen auch auf Leute zugreifen, die sämtliche Trash-TV-Formate schon längst hinter sich haben. Dazu zählt auch Natascha Ochsenknecht, wie die ‚Bild‘-Zeitung berichtet. Ferner soll auch Schlagzeuger David Friedrich (28) die Rolle des durchtrainierten Strahlenmanns einnehmen. Er hatte ja in diesem Jahr erst das Herz von „Bachelorette“ Jessica Paszka, erst vor kurzem trennte sich das Paar. Friedrich soll sich angeblich selbst für’s Camp angeboten  haben.

Die sollen auch dabei sein

Außerdem wird aus der Abteilung „Tralala“ der putzige Zeitgenosse, Reisebürobetreiber Matthias Mangiapane (34) gehandelt. Auch schon bekannt aus der RTL-Show „Sommerhaus der Stars“, der VOX-Show „Ab ins Beet!“ und „Hot oder Schrott – Die Allestester“. Immerhin kann man sich bei ihm auf ein paar schrille Ausraster freuen: Der Mann führt ja bei jeder Kleinigkeit aus der Haut.

Laut ‚Bild‘ stehen diese Kandidaten schon fest: 70er-Jahre-Schla­ger­sän­ge­rin Tina York (63), Selbstdarstellerin Tat­ja­na Gsell (46), DS­DS-Schnuckelchen Da­nie­le Ne­gro­ni (22), GNTM-Trans­gen­der-Mo­del Gi­uli­a­na Far­fal­la (21) und Jenny Frank­hau­ser (25), Schwes­ter von TV-Star Da­nie­la Kat­zen­ber­ger.

Bis jetzt also niemand dabei, der den Laden mal richtig aufmischt. Fehlt also noch jemand aus den Abteilungen alter Schauspieler und junger Serienstar. (PV)