Montag, 13. November 2017, 13:44 Uhr

Gwen Stefani: Hände weg, Sophia Thomalla?

Gwen Stefani soll angeblich versuchen, nun auch noch ihre Kinder von Sophia Thomalla fernzuhalten. Die Sängerin ist nach der Trennung von Gavin Rossdale wieder in festen Händen, auch ihr Ex datet seit längerer Zeit die deutsche Selbstdarstellerin.

Gwen Stefani: Hände weg, Sophia Thomalla?
Gwen Stefani. Foto: WENN.com

Die Moderatorin ist Gwen aber ganz und gar nicht geheuer, so schäumte sie angeblich vor Wut, nachdem Bilder von Sophia mit ihren eigenen Hunden auftauchten. Nun wird die Sache allerdings noch komplizierter, denn so langsam kommen die drei Kinder Apollo, Zuma und Kingston ins Spiel. Der Musiker hatte zuvor bekräftigt, dass er Sophia erst seinen Kindern vorstellen werde, wenn es zwischen den beiden ernster wird. Das scheint nun der Fall zu sein, denn die beiden wurden mit der Kinderschar mehrfach in Los Angeles gesehen.

Spekulationen um Kontaktverbot

Laut der deutschen Illustrierten ‚Gala‘ soll Gwen nun versuchen, einen richterlichen Beschluss gegen Frau Thomalla zu erwirken, damit sich diese ihren Kindern nicht mehr nähert. Bisher gibt es dazu noch keine konkreten Ergebnisse, allerdings sollen sich Sophia und die Kinder weiterhin köstlich amüsieren, was Gwen gehörig auf die Nerven gehen dürfte.

Und wir können uns beim besten Willen nicht vorstellen, dass Miss Stefani wirklich daran interessiert ist durch eine richterliche Maßnahme dem frisch geschiedenen, deutschen It-Girl noch mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen. Zumal dies wohl kein Richter der Welt verhindern könnte.