Dienstag, 14. November 2017, 9:36 Uhr

Nick Nolte wird endlich mit einem Asphalt-Stern geehrt

Als der „einfühlsame Schauspieler mit dem rauen Gesicht“ wurde Nick Nolte von einem Filmkritikern einst treffend beschrieben. Jetzt erhält er endlich einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.

Nick Nolte wird endlich mit einem Asphalt-Stern geehrt
Foto: Pacific Coast News/WENN.com

Nach Mitteilung der Veranstalter handelt es sich um den 2623. Stern auf dem Hollywood Boulevard. Als Gastsprecher wird US-Regisseur Gavin O’Connor (53) erwartet, der Nolte in der Rolle eines Ex-Alkoholikers in dem Film „Warrior“ (2012) vor die Kamera holte.

Dreimal für Oscar nominiert

Diese Nebenrolle brachte Nolte seine dritte Oscar-Nominierung ein. Zuvor war er 1992 für seine Hauptrolle in dem Drama „Herr der Gezeiten“ an der Seite von Barbra Streisand nominiert. Als Kleinstadt-Sheriff Wade Whitehouse in dem Film „Der Gejagte“ (1999) hatte er eine weitere Gewinn-Chance.

Derzeit ist Nolte als früherer US-Präsident in der TV-Serie „Graves“ zu sehen. Auf der Leinwand spielte er zuletzt an der Seite von Robert Redford in der Buddy-Komödie „Picknick mit Bären“ (2015) und mit Liam Neeson in dem Action-Thriller „Run All Night“ (2015) mit. Im kommenden Januar will er seine Autobiografie mit dem Titel „Rebel“ veröffentlichen. (dpa)

Nick Nolte: Seine 10 besten Filme

1977: Die Tiefe
1978: Dreckige Hunde
1982: Nur 48 Stunden
1983: Under Fire
1986: Zoff in Beverly Hills
1991: Herr der Gezeiten
1991: Kap der Angst
1997: U-Turn – Kein Weg zurück
2004: Hotel Ruanda
2015: Picknick mit Bären