Freitag, 17. November 2017, 9:10 Uhr

Bambi 2017 mit Tränen, Liebe und Schiffer: Alles über die Gala

In Berlin wurden am Donnerstagabend die Bambis verliehen. Wer sind die Gewinner? Und was waren die emotionalen Momente des Abends? Tränen bei Diane Kruger, eine schmissige Dankesrede von Fatih Akin, Auftritte von Helene Fischer und ein bisschen Hollywood.

Bambi 2017 mit Tränen, Liebe und Schiffer: Alles über die Gala
Lauter Gewinner. Foto: Jörg Carstensen

In Berlin ist am Donnerstagabend zum 69. Mal der Medienpreis Bambi verliehen worden. Die Jubelschreie am Roten Teppich waren vor dem Auftakt gigantisch: Gut 500 Fans und 270 Pressevertreter drängelten sich am 16. November vor dem Theater am Potsdamer Platz, als die nationalen und internationalen Prominenten vorfuhren.

Über 1000 Gäste im Saal und Millionen von Zuschauern live vor den Bildschirmen verfolgten die Verleihung von Bambi, Deutschlands wichtigstem Medienpreis, mit Showacts wie Rita Ora und Grammy- und Oscar-Preisträger Sam Smith.

Bambi 2017 mit Tränen, Liebe und Schiffer: Alles über die Gala
Hugh Jackman erhielt von Iris Berben den Bambi und viele Komplimente. Foto: Jörg Carstensen

Erster Bambi an Hugh Jackman

Iris Berben überreichte Hugh Jackman das goldene Reh in der Kategorie „Entertainment“. „Hugh hat ein unverschämt gutes Aussehen und einen unwiderstehlichen Charme. Und er besitzt Humor, Herz und Teamgeist“, lobte sie den Hollywoodstar in ihrer Laudatio.

Der Australier widmete die Trophäe seiner Mutter, die ihm beigebracht hat, „jeden wertzuschätzen, weil es jeder verdient“, seinem Vater, der ihm beigebracht hat, dass man „durch Taten nicht durch Worte überzeugen soll“ und seiner Frau, die ihm zeigte, dass „leidenschaftliche Liebe keine Legende ist, sondern Realität.“

Bambi 2017 mit Tränen, Liebe und Schiffer: Alles über die Gala
Küsschen fürs Reh: Heino Ferch, „Schauspieler National“, mit seinem Bambi. Foto: Jens Kalaene

Heino Ferch (54) und Alicia von Rittberg (23) wurden mit dem Preis in der Schauspiel-Sparte ausgezeichnet. Ferch bekam das goldene Rehkitz für seine Rollen in der Martin-Suter-Verfilmung „Allmen“ und den Thriller „Spuren des Bösen“. Von Rittberg freute sich über die Trophäe für die Klinikserie „Charité“.

Zum besten Film kürte die Jury die Flüchtlingskomödie „Willkommen bei den Hartmanns„.

Bambi 2017 mit Tränen, Liebe und Schiffer: Alles über die Gala
Die Kitschko-Brüder mit Henry Maske. Foto: Eventpress Golejewski/Hubert Burda Media

Bambis für Klitschko und Schwarzenegger

Der ehemalige Box-Weltmeister Wladimir Klitschko bekam von Joachim Löw den Preis in der Kategorie „Sport“ für seine herausragende Leistung, Ausdauer, Disziplin und Fairness überreicht. „Er ist auch als Mensch Weltklasse“, so Löw. Und Klitschko erinnerte daran, dass Erfolg viele Weggefährten hat und dankte seinem Bruder Vitali und seiner Familie für ihre Unterstützung.

Bambi 2017 mit Tränen, Liebe und Schiffer: Alles über die Gala
Preisträger Florian David Fitz und Simon Verhoeven (Willkommen bei den Hartmanns). Eventpress Golejewski für Hubert Burda Media

Und noch ein Kraftpaket wurde mit einem Bambi in der Kategorie „Unsere Erde“ und Standing Ovations geadelt: Arnold Schwarzenegger. Der ehemalige Action-Star und Ex-Gouverneur von Kalifornien, kämpft mit seiner Organisation „R20 Regions of Climate Action“ gegen den Klimawandel und stellt sich mutig gegen die Politik des US-Präsidenten Trump, für „den Rest seines Lebens“, wie er auf der Bühne versprach.

Bambi 2017 mit Tränen, Liebe und Schiffer: Alles über die Gala
Der Regisseur und sein Star: Fatih Akin und Diane Kruger inszenierten zusammen „Aus dem Nichts“. Dafür gab’s den „Sonderpreis der Jury“. Foto: Jens Kalaene

Regisseur Fatih Akin und Hauptdarstellerin Diane Kruger bekamen für das NSU-Drama „Aus dem Nichts“ den Sonderpreis der Jury. „Rassismus ist scheiße – hier und überall auf der Welt“, sagte Akin. Kruger rief dazu auf, so viel Zeit wie möglich mit seinen liebsten Menschen zu verbringen – ein emotionaler Moment der Show, die live im Ersten übertragen wurde.

Kruger und Akin kündigten auch ein neues gemeinsames Projekt an: eine Serie über Marlene Dietrich. Das sei eine große Ehre, sagt Kruger, die Dietrich verkörpern soll. Es sei ein Traum und sie könne sich keinen besseren Regisseur als Akin vorstellen. Über das Projekt hatte zuerst der RBB berichtet.

Bambi 2017 mit Tränen, Liebe und Schiffer: Alles über die Gala
Claudia Schiffer wird für „30 Jahre außergewöhnliche Verdienste in der Mode-Branche“ geehrt. Foto: Jens Kalaene

Claudia Schiffer und ein Appell

Topmodel Claudia Schiffer wurde mit dem Fashion-Bambi ausgezeichnet. „Hört nicht auf, Träumer zu sein“, appellierte sie. Denn ohne Menschen, die ihre Träume verfolgt hätten, wäre beispielsweise nie die Berliner Mauer gefallen.

Entertainerin Helene Fischer sorgte zuerst mit ihrer spektakulären „Achterbahn“-Inszenierung für Aufsehen und wurde dann zum dritten Mal mit einem Bambi ausgezeichnet, dieses Jahr von Sam Smith in der Kategorie „Musik National“. „Eine Künstlerin ist nur so gut wie ihr Team ist“, sagte sie und dankte ihrem Freund, Florian Silbereisen: „Danke, mein Schatz für deine Liebe und dass du mein Zuhause bist.“

Bambi 2017 mit Tränen, Liebe und Schiffer: Alles über die Gala
Nico Rosberg und Gattin Vivian. Foto: Eventpress Golejewski/Hubert Burda Media

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) würdigte den chinesischen Künstler Ai Weiwei. „Wir ehren einen Mann, der uns zeigt, was Menschen bewegen können – und was Menschen manchmal aushalten müssen. Er ist ein Mensch mit großem Mut“, sagte Gabriel. Deutschland sei ein „Sehnsuchtsort“ geworden, kein Land, vor dem sich andere fürchteten. „Mein Gott, wer hätte das gedacht“, sagte Gabriel mit Blick auf die deutsche Vergangenheit.

Der in China verfolgte Künstler Ai Weiwei lebt seit 2015 in Berlin – den Bambi bekam er in der Sparte Mut.

Bambi 2017 mit Tränen, Liebe und Schiffer: Alles über die Gala
Moderatorin Barbara Schöneberger lässt es raus. Foto: Jens Kalaene

Helene Fischer performte zweimal

Der frühere Bundespräsident Joachim Gauck wurde mit dem Millenniums-Bambi geehrt. „Immer haben Sie für Freiheit und Gerechtigkeit gekämpft“, hob die Schauspielerin Sibel Kekilli hervor. Der Musiker Tom Jones bekam als „Legende“ einen Bambi und trat zum Ende der mehr als dreistündigen Show auf. Schlagerstar Helene Fischer (mit einem offensichtlich etwas lädierten roten Auge) sang gleich zwei Mal und bekam einen Preis in der Sparte Musik national.

Bambi 2017 mit Tränen, Liebe und Schiffer: Alles über die Gala
Helene Fischer immer noch mit lädiertem Auge. Foto: Clemens Porikys//Hubert Burda Media

Der Medienkonzern Hubert Burda Media verleiht die Bambis jedes Jahr an nationale und internationale Künstler, Sportler und andere Prominente.

Aber auch engagierte Bürger, die sich für eine gute Sache einsetzen, werden mit dem Preis geehrt. (dpa/KT)

Bambi 2017 mit Tränen, Liebe und Schiffer: Alles über die Gala
Sam Smith. Foto: Eventpress Golojewski/Hubert Burda Media