Freitag, 17. November 2017, 19:48 Uhr

Emma Roberts unentschlossen bei der Frisur

Emma Roberts ist sich ständig unsicher, ob sie lange oder kurze Haare haben will. Die 26-Jährige hat in den letzten Jahren die verschiedensten Frisuren ausprobiert. Von braunen Locken über einen blonden Bob bis zu roten Haaren.

Emma Roberts unentschlossen bei der Frisur
Foto: WENN.com

Dem ‚People‘-Magazin erklärt die Schauspielerin, wieso: „Ich habe immer verschiedene Phasen. Manchmal liebe ich es, lange Haare zu haben, weil ich sie dann zu einem Zopf binden kann und manchmal habe ich lieber kurze Haare, bei denen ich mich um nichts kümmern muss.“ Emma spielte erst kürzlich in ‚Scream Queens‚ die Rolle der Chanel und bereut es immer noch, nach Drehschluss nicht das eine oder andere Kleidungsstück mitgenommen zu haben. „

Eine Chanel-Tasche hat sie mitgenommen

Als wir die Serie drehten, sieht es im Fernsehen so aus, als tragen wir die Outfits nur für wenige Sekunden, aber eigentlich hatten wir sie wochenlang an. Man kann die Outfits danach also erstmal nicht sehen, aber ein Jahr später denkt man sich: ‚Warum habe ich das nicht behalten?‘ Ich habe aber eine kleine gelbe Chanel-Tasche mitgenommen, die nie in der Show zu sehen war, also ist das mein einziges Chanel-Chanel-Stück.“

Die gebürtige New Yorkerin hat durch ihren Job immer eine hektische Zeit, doch wenn sie mal frei hat, verfolgt sie ihre eigene Methode zum Entspannen. „Um zwei Uhr mittags nehme ich ein heißes Bad mit meinem Buch. Wenn meine Freunde fragen, was ich mache, sage ich ‚Ich nehme ein Bad.‘ Sie sagen dann immer ‚Aber es ist zwei Uhr mittags!‘ Ich habe drei Monate lang durchgehend gearbeitet. Ich darf um zwei Uhr mittags ein Bad nehmen.“