Samstag, 18. November 2017, 17:29 Uhr

Sperrt Angelina Jolie ihre Kinder zuhause ein?

Was ist denn bei Über-Mama Angelina Jolie los? Normalerweise steht die Schauspielerin für Frauenpower und dem absoluten Talent alles unter einen Hut kriegen zu können. Das scheint sich seit der Trennung von Brad Pitt aber geändert zu haben.

Sperrt Angelina Jolie ihre Kinder zuhause ein?

Die Göttin mit ihren Kindern Shiloh und Zahara Jolie-Pitt. Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Will man einem Insider Glauben schenken, ist der Erziehungsstil der 42-Jährigen eher fragwürdig. Dem Entertainmentportal „Radar Online“ sagte ein angeblich Vertrauter, dass der Hollywood-Star ihren Nachwuchs gerne mal mit „Einkaufsbummeln und ausgefallenen Spielsachen“ ruhig stellen würde.

Der Plan würde aber gar nicht so gut funktionieren. „Die Wahrheit ist, dass sie verrückt werten, weil sie zuhause rund um die Uhr eingesperrt sind“, so die Quelle. Maddox (16), Pax (13), Zahara (12), Siloh (9), Knox (9) und Vivienne (9) scheinen zuhause also nicht gerade unter normalen Bedingungen aufzuwachsen und offenbar auch mit wenig mütterlicher Zuwendung – zumindest im Moment.

Fehlt der Herr Vater im Haus?

Vielleicht ist Jolie aber auch einfach überfordert, so ganz ohne Vater der Kinder? Hilfe in Anspruch nehmen lehne sie aber auch komplett ab. „Sie stößt alle Menschen weg, die versuchen ihr zu helfen. Sogar ihren Vater und ihren Bruder.“ Die Quelle verriet auch, dass die Kinder ihren Papa schmerzlich vermissen würden.“Die Kinder haben sich sehr daran gewöhnt, die Welt zu bereisen. Aus Koffern zu leben, war ja schon normal für sie. Jetzt haben sie natürlich ein langweiliges Leben im Vergleich zu vorher.“

Offensichtlich leidet auch die Gesundheit der Sechsfach-Mama unter dem Stress. Sie würde kaum schlafen und sich ungesund ernähren. Wo bitte ist Brad Pitt, wenn man ihn mal braucht?… (SV)