Sonntag, 19. November 2017, 12:22 Uhr

Kim Kardashian ärgert sich über ihre Leihmutter?

Kim Kardashian ist angeblich von ihrer Leihmutter genervt. Die 37-Jährige verriet erst kürzlich, dass sie und ihr Ehemann Kanye West schon nach Weihnachten ein drittes Kind bekommen. Aufgrund ihres Kampfes mit extremen gesundheitlichen Risiken bei den Geburten ihrer ersten beiden Kinder — der vierjährigen North und dem einjährigen Saint – hatte sie sich dieses Mal für eine Leihmutter entschieden.

Kim Kardashian ärgert sich über ihre Leihmutter?
Foto: Brian To/WENN.com

Allerdings hat sie mit dieser nun Ärger. Die Leihmutter der Reality-TV-Queen hat nämlich andere Pläne für die Geburt des Kardashian-West-Kindes. Laut einem Insider hat Kim die Ankunft ihres jüngsten Familiennachwuchses schon genau geplant: Das Baby soll nämlich in demselben Luxuskrankenhaus in Los Angeles, in dem schon ihre ersten zwei Kinder geboren worden sind, auf die Welt kommen. So erzählte es ein angeblicher Insider gegenüber dem nicht gerade für seriöse Berichterstattung bekanntem Magazin ‚Life & Style‘.

Leihmutter will  in ihrer Heimat bleiben

Die Leihmutter des ‚Keeping up with the Kardashians‘-Stars und des 40-jährigen Rappers soll jedoch an dem Tag der Geburt in ihrem Wohnort San Diego bleiben wollen. Das soll die Kurven-Queen ziemlich verärgern, da sie und ihr Mann sich dann für längere Zeit im zwei Autostunden entfernten San Diego aufhalten müssten, wenn sie die die Geburt ihres Babys nicht verpassen möchten. „Ihre Leben würden dann stillstehen“, erklärte der Insider den Ärger der Noch-Zweifachmutter.