Montag, 20. November 2017, 16:14 Uhr

Gal Gadot wollte aufhören

Gal Gadot wollte eigentlich mit dem Schauspielern aufhören. Die brünette Schönheit, die als Wonder Woman die Massen begeisterte und im Sommer mit ihrem ersten Solofilm die Kinokassen knackte, hätte die Rolle beinahe nicht gespielt.

Gal Gadot wollte aufhören
Foto: FayesVision/WENN.com

Im Interview mit der US-Show ‚Sunday Today‘ enthüllt sie nun, dass sie ihren Job an den Nagel hängen wollte: „Ich war so knapp davor, wie man nur sein kann.“ Die 32-Jährige wollte von selbst nie Darstellerin werden, allerdings habe es sich eben so ergeben. Vorher war sie als Model tätig, 2004 wurde sie zur ‚Miss Israel‘ gekürt. Bei ihren ersten Jobs vor der Kamera war es aber um sie geschehen: „Und dann verliebte ich mich in den Beruf. Aber es war nicht so, dass ich mit dem Traum aufgewachsen bin, Schauspielerin zu werden.“

Viele Niederlagen in ihrer Karriere

Nach ihren ersten Jobs (u.a. im ‚Fast & Furious‘-Franchise) musste sie allerdings eine Reihe Niederlagen einstecken, wie sie weiter verrät: „Es gibt so viele Zurückweisungen in dieser Welt, dass ich dachte ‚Wow, vielleicht ist das nichts für mich. Vielleicht sollte ich wieder Jura studieren, anstatt meine Familie immer mit mir mitzuschleifen und jeden aus seiner Routine zu reißen.'“ Dann allerdings ergatterte sie die ‚Wonder Woman‘-Hauptrolle – und ist derzeit die erfolgreichste Heldin im DC-Universum. Gerade ist sie als solche in ‚Justice League‘ zu sehen.