Dienstag, 21. November 2017, 12:10 Uhr

David Hasselhoff kürzt Ehegattenunterhalt

David Hasselhoff hat seine Ehegattenunterhaltszahlungen an Pamela Bach gekürzt. Der ehemalige ‚Baywatch‘-Star zahlte seiner Ex-Frau, von der er sich 2010 scheiden ließ, bisher monatlich unglaubliche 8.500 Euro.

David Hasselhoff kürzt Ehegattenunterhalt
Foto: Nikki Nelson / WENN

Er beantragte nun zwar die komplette Einstellung der Zahlungen, aber das Ex-Paar einigte sich schließlich auf eine Halbierung, so dass er nur noch gute 4.000 Euro im Monat zahlen muss. Laut des amerikanischen Nachrichtenportals ‚TMZ‘ wird diese Vereinbarung am 1. Dezember diesen Jahres in Kraft treten und maximal bis zum 30. November 2020 andauern. Der 65-Jährige, der mit Pamela die 27-jährige Tochter Taylor und die 25-jährige Tochter Hayley hat und 16 Jahre mit Bach verheiratet war, hatte eigentlich eine sofortige Einstellung der Unterhaltszahlungen beantragt.

Pamela Bach kümmert sich nicht um einen Job

Die angegebenen Gründe waren, dass seine Ex-Frau keine Bemühungen zeige, selbstversorgend zu werden. Auch wolle sie scheinbar nicht zu ihrem eigenen Unterhalt beisteuern oder auch nur den Aufwand betreiben, Jobqualifikationen zu erlangen. Auch Hasselhoffs eigenes geringeres Einkommen wurde als Grund ausgegeben.

Pamela argumentierte, dass sie sehr wohl Bemühungen gezeigt habe, wieder als Schauspielerin zu arbeiten. Allerdings sei sie 55 und wegen der Erziehung der beiden Töchter lange Zeit nicht im Beruf gewesen. Außerdem mache David immer noch um die eine Million im Jahr, während ihre Ausgaben jahrelang für die beiden Töchter draufgingen.