Mittwoch, 22. November 2017, 16:12 Uhr

"Gambit" mit Channing Tatum kommt erst 2019

Der Mutant steht in der Warteschleife: Eigentlich sollte „Gambit“ bereits im Herbst 2016 in die Kinos kommen. Nach einer Reihe von Verschiebungen könnte es jetzt erst 2019 etwas werden.

"Gambit" mit Channing Tatum kommt erst 2019
Foto: Lexi Jones/WENN.com

Der mehrfach verschobene Kinostart des X-Men-Ablegers „Gambit“ um den gleichnamigen Mutanten aus dem „Marvel“-Universum lässt weiter auf sich warten. Derzeit sei ein Start im Februar 2019 geplant, berichtete nun das Magazin „Variety“.

Eigentlich sollte der Film mit Schauspieler und Sahneschnittchen Channing Tatum in der Hauptrolle im Herbst 2016 anlaufen. Grund für die wiederholten Verzögerungen könnte die Menge an Superhelden-Filmen sein, die seit Monaten den Kinomarkt überschwemmen. Und ehrlich gesagt sieht auch kein Mensch mehr dich, wo was zu wem gehört – bei all diesen Sequels und Spin-Offs.

Auch Daniel Craig im Gespräch

Soviel können wir Nicht-Kennern schon mal erklären: Der Mutant Gambit ist in den „Marvel“-Comics ein Kämpfer, der kinetische Energie manipulieren kann, um sie gegen seine Feinde einzusetzen. Letzten Berichten zufolge soll auch Lizzy Caplan („Cloverfield“, „Now You See Me 2“) für eine Hauptrolle im Gespräch. Womöglich soll auch Mister Bond, Daniel Craig, dazustoßen – als Bösewichts Mr. Sinister. (dpa/KT)