Mittwoch, 22. November 2017, 19:55 Uhr

Nicole Richie liebte Experimente mit ihrem Haupthaar

Nicole Richie liebt modische Experimente. Die 36-Jährige hat ihre Haarfarbe schon des öfteren gewechselt und ist ein großer Fan davon, ihren Style regelmäßig zu ändern.

Nicole Richie liebte Experimente mit ihrem Haupthaar
Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Im Interview mit ‚People‘ verrät sie: „Ich habe vor drei oder vier Jahren viel mit der Farbe meiner Haare gespielt. Die einzige Option war also, permanente Farbe zu benutzen und es ist einfach ein schwieriger Prozess – um deine Haare zu färben, musst du in einen Salon gehen, was ein sehr großer Deal und eine große Verpflichtung ist. Ich hatte Probleme mit Haarbruch und musste nochmal neu anfangen und es neu wachsen lassen.“

Die Tochter von Lionel Richie fährt fort, dass sie nun ein temporäres Haarfärbemittel von Joico benutzt. „Mein erster Gedanke war ‚Oh, das ist so cool‘, weil du es zuhause machen kannst, was meiner Meinung nach der halbe Kampf ist“, schildert Nicole.

Färben ist mehr als nur Verwandlung

Für den ‚Simple Life‘-Star bedeutet das Haare färben viel mehr als nur eine oberflächliche Verwandlung: „Ich denke, dass viele Leute mit Farbe experimentieren wollen, weil es emotional und mächtig ist sowie die Macht hat, dich in gute Laune zu versetzen und deine Ausstrahlung sowie deine Kleidung zu ändern. Aber es ist eine große Verpflichtung.“ Die Farbwahl der Designer hängt immer von der jeweiligen Jahreszeit ab, wie sie enthüllt: „Natürlich sind die Farben, die du tragen kannst, ein bisschen eingeschränkt, aber der Grund, wieso ich gerne im Herbst und Winter mit dieser extremen Farbe spiele, ist, dass ich viel Schwarz und Grau trage. Das ist die witzige Sache bei Farbe: Dein Haar kann ein paar Wochen lang dein Accessoire sein.“