Mittwoch, 22. November 2017, 21:52 Uhr

„Whatever Happens“ mit Fahri Yardim: Premiere in Berlin

Gestern Abend feierte der Liebesfilm „Whatever Happens“ mit Fahri Yardim in der Hauptrolle Premiere in der plüschigen Berliner Astor Filmlounge Premiere.

„Whatever Happens“ mit Fahri Yardim: Premiere in Berlin
Foto: Universum

In Anwesenheit der Schauspieler Fahri Yardim, David Zimmerschied und Bastian Hagen, des Regisseurs, Drehbuchautoren und Produzenten Niels Laupert (Foto oben mit Fahri Yardim) sowie der Produzenten Dr. Benjamin Grosch und Benedikt Böllhoff. Die Premierengäste belohnten die Künstler nach der Vorführung mit tosendem Applaus.

Im Anschluss ließen sie den Abend in der Gaststätte am Ufer bei einem live Auftritt der Band St. Beaufort schwungvoll ausklingen.

Wenn das Ende ein neuer Anfang ist

Niels Lauperts Liebesfilm eroberte schon beim Filmfest München die Herzen der Zuschauer! Der Film beginnt dort, wo andere Liebesgeschichten enden und beschreibt in zwei miteinander verwobenen Zeitebenen die vermeintlich letzte gemeinsame Nacht eines Paares vor der endgültigen Trennung. An diesem Wendepunkt erinnern sich Hannah und Julian an vergangene Entscheidungen, Erwartungen und Versprechen und realisieren, dass die wichtigsten Entscheidungen im Leben immer wieder neu getroffen werden müssen und dass manchmal das Ende auch ein neuer Anfang sein kann…

Kinostart ist am 30. November 2017.

„Whatever Happens“ mit Fahri Yardim: Premiere in Berlin
Foto: Universum