Freitag, 24. November 2017, 14:39 Uhr

Demi Lovato: Ist "Let It Go" geklaut?

Ärger für Disney: Ist ‚Let It Go‘ geklaut? Demi Lovato und Idina Menzel werden von einem französischen Musiker verklagt, der behauptet, der Song ‚Let It Go‘ wäre geklaut.

Demi Lovato: Ist "Let It Go" geklaut?
Foto: Nicky Nelson/WENN.com

Jamie Ciero hat nach Informationen von ‚TMZ‘ Disney, Lovato, Menzel und weitere verklagt. Gegenstand der Debatte ist der Erfolgssong ‚Let It Go‘ aus dem beliebten Film ‚Die Eiskönigin‘, den Idina Menzel im Film als Königin Elsa gesungen und Demi Lovato als Single aufgenommen hat. Der Franzose behauptet, dass der Hitsong eindeutige Ähnlichkeiten zu seinem Song ‚Volar‘ von 2008 aufweist. Dabei will der Musiker Melodien, Notenkombinationen, die Produktion, den Text und ganze Themen seines Songs in dem Disneyklassiker wiedererkannt haben (siehe Video Nr. 2 ganz unten).

Der Song ‚Let It Go‘ konnte mit der Filmveröffentlichung 2014 große Erfolge feiern. Im Film leihen die Schauspieler Kristen Bell, Jonathan Groff und Josh Gad den Charakteren ihre Stimme. Demi Lovato damals anzufragen, die Single aufzunehmen, war eine ganz bewusste Entscheidung von Disney.

Drogen und Essstörungen

Lovato erzählt in Interviews sehr offen von ihrer Vergangenheit, in der sie mit Drogen und Essstörungen zu kämpfen hatte. Die ‚Let It Go‘-Songwriterin Kristen Anderson-Lopez hat darin Parallelen zu der Filmfigur Elsa erkannt und sich die 25-Jährige daher für die Single gewünscht, wie sie dem ‚Wall Street Journal‘ erzählte: „Es war einfach so, dass Demi eh schon Teil der Disney-Familie war und dass sie sehr offen mit ihrer Vergangenheit umgeht, die sehr ähnlich zu Elsas Geschichte ist, in der sie die dunkle Vergangenheit und Angst hinter sich lassen und mit ihren Kräften nach vorne schauen muss.“