Samstag, 25. November 2017, 17:13 Uhr

Helen Mirren und Donald Sutherland in einem herzallerliebsten Roadmovie

Mit „Das Leuchten der Erinnerung“ ist es Regisseur Paolo Virzì („Die Überglücklichen“) gelungen, zwei Schauspiellegenden für seinen ersten englischsprachigen Film zu gewinnen: Oscar-Preisträgerin Helen Mirren („Madame Mallory und der Duft von Curry“, „Die Frau in Gold“) und den zweifache Golden Globe-Gewinner Donald Sutherland („Die Tribute von Panem“-Reihe).

Helen Mirren und Donald Sutherland in einem herzallerliebsten Roadmovie
Foto: Concorde Filmverleih

Der Film, der am 4. Januar in den hiesigen Kinos startet, gehört zum amerikanischen Roadmovie-Genre und reichert es mit der Poesie von Paolo Virzì an, mit Ironie und Gefühl, wie man das aus seinen italienischen Filmen kennt. Gleichzeitig lebt dieser Film von der Kraft zweier außergewöhnlicher Stars, denn die Rollen von Ella und John Spencer werden von einem liebenswerten Traunmpaar gespielt.

Mirren und Sutherland geben hier ein Ehepaar, das mit einem alten Wohnmobil einem unschönen Schicksal entflieht.

Ein Roadtrip der besonderen Art

Ella (Helen Mirren) und John (Donald Sutherland) sind schon viele Jahre verheiratet. Sie sind alt geworden, beide sind nicht mehr wirklich gesund, ihr Leben wird mittlerweile von Arztbesuchen und den Ansprüchen ihrer erwachsenen Kinder bestimmt. Um ein letztes richtiges Abenteuer zu erleben, machen die beiden ihr Oldtimer-Wohnmobil namens „The Leisure Seeker“ flott und verlassen stillschweigend ihr Zuhause in Wellesley, Massachusetts.

Helen Mirren und Donald Sutherland in einem herzallerliebsten Roadmovie
Foto: Concorde Filmverleih

Verärgert und besorgt versuchen die Kinder, sie zu finden, aber John und Ella sind schon unterwegs auf einer Reise, deren Ziel nur sie selber kennen: die US-Ostküste hinunter, bis zum Hemingway-Haus in Key West. Nachts sehen sie sich ihre Vergangenheit auf einem Diaprojektor an, tags begegnen sie dem gegenwärtigen Amerika in amüsanten oder riskanten Situationen. Mit Furchtlosigkeit, Witz und einer unbeirrbaren Liebe zueinander liefern sich die beiden einem Roadtrip aus, bei dem zunehmend ungewiss wird, wohin er sie führt.

Helen Mirren und Donald Sutherland in einem herzallerliebsten Roadmovie
Foto: Concorde Filmverleih