Montag, 27. November 2017, 8:38 Uhr

"House of Cards": Späterer Drehstart

Die Produktion von ‘House of Cards‘ verzögert sich um weitere zwei Wochen. Die Dreharbeiten an der Dramaserie wurden unterbrochen, nachdem dem Hauptdarsteller Kevin Spacey zahlreiche sexuelle Missbräuche vorgeworfen wurden.

"House of Cards": Späterer Drehstart
Foto: Lexi Jones/WENN.com

Netflix kündigte daraufhin die Zusammenarbeit mit dem Schauspieler. Eine letzte Staffel soll es dennoch geben. Die Dreharbeiten dazu beginnen nun aber erst am 8. Dezember, zwei Wochen später als zunächst angenommen. In einem Brief an die Mitarbeiter der Show heißt es unter anderem: „Da wir in die Feiertage rutschen, möchten wir unsere Wertschätzung zum Ausdruck bringen für all die bedeutungsvollen Nachrichten der Unterstützung, die wir von euch erhalten haben. Wir möchten unseren loyalen Cast und Crew nun auf den neuesten Stand bringen, was unseren Fortschritt angeht. Wir machen mit unserer Arbeit mit Netflix weiter in der Hoffnung, die Produktion bald wieder aufnehmen zu können.“

„Die Produktion ist größer als nur eine Person“

Der Brief wurde von der Senior-Vizepräsidentin von Media Rights Capitol, Pauline Micelli, unterzeichnet. Sie lobt darin außerdem die „loyalen und talentierten“ Menschen, die an der Serie beteiligt sind und nimmt Bezug auf Spacey, indem sie schreibt, dass die „Produktion größer ist als nur eine Person.“