Montag, 27. November 2017, 16:26 Uhr

Sarah Jessica Parker hat jetzt einen eigenen Laden

Sarah Jessica Parker zeigt sich begeistert angesichts der Eröffnung ihres Pop-up-Stores in New York. Im Jahr 2014 launchte die 52-Jährige ihre SJP-Schuhlinie und nun, drei Jahre später, hat sie erstmals ein temporäres Zuhause für die Kreationen geöffnet.

Sarah Jessica Parker hat jetzt einen eigenen Laden
Foto: Apega/WENN.com

An der 640 Fifth Avenue im Big Apple können alle modebegeisterten Fans der ‚Sex and the City‘-Darstellerin vom 24. November bis 3. Dezember Schuhe shoppen, was das Herz begehrt. Im Interview mit ‚Vogue.com‘ schwärmt die Schauspielerin über den erreichten Meilenstein: „Ich bin höchsterfreut, dass wir etwas für jeden hier haben. Wir haben flache Schuhe, Sneaker und High Heels mit flexiblem Blockabsatz. Sie sehen super aus mit schwarzen Strumpfhosen oder Kniestrümpfen.“

Sie ist emotional an die Straße gebunden

Die Lage des Stores kommt nicht von ungefähr – die Stilikone hat sich die Adresse nämlich ganz bewusst herausgepickt. Sie gesteht: „Ich bin emotional an diese Straße gebunden, denn als ich ‚Annie‘ am Broadway gespielt habe, war es gleich die Straße runter.“

Doch das ist nicht der einzige Grund, wie der Serienstar weiter ausführt: „Und Billy Joel hat ein Album, das ’52nd Street‘ heißt und das ich sehr liebe.“ In einem Statement hatte die Amerikanerin schon vorher erklärt, sich mit dem Shop einen Traum erfüllt zu haben: „Ein Zuhause in N.Y.C. für unsere SJP-Kollektion zu haben schien immer nur wie eine Fantasievorstellung, seit wir unsere Marke vor fast vier Jahren gelauncht haben […] Wir freuen uns, unsere personalisierte und detaillierte Kollektion mit den Leuten zu teilen, die genauso wie wir hier leben sowie mit denjenigen, die für einen Besuch in unsere geliebte Stadt kommen.“