Montag, 27. November 2017, 8:49 Uhr

Susan Sarandon zu Missbrauchsfällen: Da ist noch mehr!

US-.Schauspielerin Susan Sarandon glaubt, dass es neben Weinstein & Co. weitere Missbrauchsfälle in Hollywood gibt, über die noch nicht berichtet wurde.

Susan Sarandon zu Missbrauchsfällen: Da ist noch mehr!
Foto: Joseph Marzullo/WENN.com

Die 71-jährige Oscarpreisträgerin (‘Dead Man Walking – Sein letzter Gang‘) befürchtet, dass es noch weitere Opfer von sexuellen Missbräuchen gibt, von denen man nichts weiß. So kennt sie persönlich eine Bekannte, die sich nicht an die Öffentlichkeit traut. Gegenüber ‘Confidential column‘ erzählt sie: „Ich kenne eine [Frau], die mir über eine Situation mit Drogen erzählt hat. Ich fragte sie, ‘Willst du das melden? Wirst du etwas unternehmen?‘ Und sie antwortete, sie sei einfach so erschöpft. Weil diese Frau bereits mit so viel fertig werden musste…

Aspiranten durften nicht in Hotelzimmer

Sie sagte, ‘Ich habe nicht die Kraft, es zu melden.‘“ Die Hollywood-Schauspielerin ist sauer auf all die Leute, die es Filmmogul Harvey Weinstein, dem zahlreiche Vergewaltigungen und sexuelle Belästigungen vorgeworfen wurden, ermöglicht haben, seine Position zu missbrauchen. „Ich bin echt wütend auf die Leute, die das durch gingen ließen, die die Mädchen gebracht haben. Ich weiß, dass es Agenturen und Manager gab, die es nicht erlaubt haben, dass die Leute in ein Hotelzimmer für ein Vorsprechen gehen oder mit ihnen mitgehen.“