Mittwoch, 29. November 2017, 19:58 Uhr

Rebel Wilson findet sich nicht hübsch. Hat sie recht?

Rebel Wilson hält sich nicht für schön. Die 37-jährige Schauspielerin hat zugegeben, dass sie denkt, ihre ‚Pitch Perfect 3‘-Co-Stars – Brittany Snow, Ruby Rose, Hailee Steinfeld und Anna Kendrick – seien „wunderschön“. Aber sie würde sich selbst nicht in diese Kategorie einordnen.

Rebel Wilson findet sich nicht hübsch. Hat sie recht?
Miss Wilson am Set von „Isnt It Romantic“. Foto: WENN.com

Die etwas zur Fülle neigende Australierin erklärt: „Alle sehen unterschiedlich aus und ich finde das gut. Aber ich denke, die Mädels – mich ausgeschlossen – sind alle schön und umwerfend.“ Rebel enthüllt jedoch, dass sie es liebt, mit den glamourösen Ladys zusammenzuarbeiten, weil sie sie als ungeheuer lustige und liebenswürdige Menschen betrachtet.

Im Gespräch mit ‚Yahoo Be‘ sagt sie: „Sie alle haben ein Licht, das durchscheint und ich denke, das ist der Grund, warum wir so viel Spaß bei der Arbeit haben zusammen, weil sie von außen und von innen schön sind.“

Ihre Figur hat der Karriere geholfen

Erst vor Kurzem behauptete Rebel, dass es ihrer Karriere sogar geholfen hat, kurviger als der typische Hollywood-Star zu sein. Um ihre Sichtweise zu untermauern, erinnerte sie sich daran, wie sie ihr erstes Theaterstück schrieb und eine noch fülligere Schauspielerin besetzte, welche ein größeres Gelächter beim Publikum erzielte als sie selbst.

Sie erzählte dem ‚Telegraph‘ mit: „Ich dachte ‚Oh, das Mädel bekommt eine Menge Lacher, viel einfacher als ich. Was ist der Grund?‘ Ich dachte, dass es keinen großen Unterschied im Talent gab. Und ich erinnere mich, wie ich dachte ‚Ich glaube, es ist, weil sie dicker ist.‘ Und dann dachte ich: ‚Wie kann ich mehr Lacher bekommen? Vielleicht, wenn ich ein wenig dicker wäre…‘ Und dann war ich plötzlich dicker und machte Comedy.“

Rebel gab außerdem zu, dass sie unentschlossen sei, ob sie abnehmen soll: „Ich werde mir sechs Monate frei nehmen und mache einfach eine totale Transformation. Aber dann werden so viele Leute sagen: ‚Mach das nicht!‘ Und ich denke: ‚Warum nicht?'“