Freitag, 01. Dezember 2017, 14:58 Uhr

Charts der Woche: Platz eins für „Sing meinen Song“

Was für ein Endspurt in den Offiziellen Deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment! Erst am Dienstag zur gleichnamigen VOX-Sendung veröffentlicht, hat „Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert, Vol. 4“ (verlosen wir hier!) die vier Tage Rückstand locker aufgeholt und sichert sich jetzt sogar den Thron der Top 100.

Charts der Woche: Platz eins für „Sing meinen Song“
V.l.: Gentleman, Michael Patrick Kelly, Mark Forster, Alec Völkel, Sascha Vollmer, Lena, Moses Pelham und Stefanie Kloß. Foto: MG RTL D

Pünktlich zum ersten Advent sorgen die von Lena, Mark Forster, Moses Pelham, Michael Patrick Kelly, Gentleman, The BossHoss und Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß vorgetragenen Weihnachtslieder für besinnliche Festtagsstimmung.

Peter Maffay gibt die Führung nach drei Wochen ab und holt mit „MTV Unplugged“ nun Silber. Dahinter stellt Xavier Naidoo sein siebtes Studiowerk „Für Dich.“ vor – ein sehr persönliches Album, auf dem der Charts-Dauergast über seine Vaterrolle und die tiefgreifende Bedeutung von Liebe singt. HipHop-Fans können sich über eine „Alternative für Deutschland“ freuen – und darüber, dass Favorite (15) die Top 20 erreicht.

In den Single-Charts knackt Senkrechtstarter Bausa gleich mehrere Rekorde: Mit acht Nummer eins-Wochen ist „Was du Liebe nennst“ nun der am häufigsten an der Spitze platzierte deutschsprachige HipHop-Song aller Zeiten. Noch dazu überholt Bausa seinen Genre-Kollegen Sido („Astronaut“, feat. Andreas Bourani, 2015) und landet den längstplatzierten deutschsprachigen Nummer eins-Hit seit fast zehn Jahren. Ebenfalls acht Wochen stand zuletzt Schnuffels „Kuschel Song“ (2008) vorne.

Camila Cabello auf Platz 2 der Single-Charts

Die Positionen zwei und drei belegen unverändert Camila Cabello feat. Young Thug („Havana“) und Ed Sheeran („Perfect“). Ein gelungenes Debüt im Musikgeschäft feiert Katja Krasavice.

Die Erotik-YouTuberin mag es „Doggy“ und stürmt als höchste Neueinsteigerin auf Rang sieben. Die ewigen Weihnachts-Wiederkehrer dürfen im Dezember natürlich auch nicht fehlen: „Last Christmas“ von Wham! erobert Platz 52, Mariah Careys „All I Want For Christmas Is You“ sogar Position 37.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.