Samstag, 02. Dezember 2017, 12:57 Uhr

"Hot Dog" mit Schweiger und Schweighöfer: Neuer Trailer

Vor etwa vier Jahren hatte Produzent und Hauptdarsteller Matthias Schweighöfer diese Filmidee: Zwei Mitglieder einer Spezialeinheit müssen Strafdienst schieben und werden dabei in haarsträubende Abenteuer verwickelt. Jetzt gibt es einen neuen Trailer. Kinostart ist am 18. Januar 2018.

"Hot Dog" mit Schweiger und Schweighöfer: Neuer Trailer
Foto: Warner Bros. Ent.

Der amerikanische Autor Tripper Clancy, der schon das Drehbuch zu „Vier gegen die Bank“ lieferte, übernahm auch ‚Hot Dog‘ und gab damit dem Drehbuch durch amerikanische Genre-Einfluüsse entscheidende Impulse.

Überarbeitet wurde es dann von dem hessischen Autor Lo Malinke, der die spezifisch deutschen Aspekte der in Berlin und Umgebung angesiedelten Geschichte einbrachte und betonte. Til Schweiger begeisterte sich für die Idee, wollte gern mitwirken und auch co-produzieren. Produzent Dan Maag, der mit Schweighöfer die Firma Pantaleon führt, berichtet: „Sowohl mit Til als auch mit Matthias haben wir im Vorfeld überlegt, dass ihre Rollen eine solche Konzentration erfordern, dass wir die Regie einem erfahrenen Mann anvertrauen, der die aufwendigen Dreharbeiten leiten kann, ohne ständig selbst vor die Kamera treten zu müssen.“

Für Maag sei es war nur konsequent gewesen, Torsten Künstler zu bitten, diese Aufgabe zu übernehmen. Dazu sagte er: „Denn er hat seit Jahren eng mit Til und auch mit Matthias zusammengearbeitet. Das qualifiziert ihn quasi als einzigen Menschen auf diesem Planeten, den Haufen Verrückter (im positiven Sinne) in diesem Team zusammenzuhalten und das Schiff auf Kurs zu bringen. Torsten besitzt ein ausgeprägtes Gespür für Timing, für die Komödie, er hat bei allen großen Filmen der führenden Produktionsfirmen Pantaleon und Barefoot federführend mitgearbeitet. Es ist schön zu erleben, wie Til, Matthias und das ganze Team bewusst antreten und alles tun, um Torsten bei diesem großen Projekt den Rücken freizuhalten.“

"Hot Dog" mit Schweiger und Schweighöfer: Neuer Trailer
Regisseur Torsten Künstler mit Matthias Schweighöfer. Foto: Warner Bros. Ent.

Standalone-Regiedebüt für Torsten Künstler

Künstler hat das Filmmetier praxisnah von der Pike auf gelernt. Vor über 20 Jahren begann er als Fahrer und Komparse bei Filmen von Bernd Schadewald. Das machte ihm Spaß, und so arbeitete er sich in der Hierarchie langsam nach oben, wurde Aufnahmeleiter und schließlich Regieassistent.

Eine große Chance ergab sich bei der Firma action concept in Hürth, die unter anderem für den TV-Dauerbrenner „Alarm für Cobra 11“ verantwortlich ist. Dort übernahm Künstler bald die Action-Regie und betreute in dieser Funktion über 40 Episoden der Serie sowie auch die Serie „Wilde Engel“.

"Hot Dog" mit Schweiger und Schweighöfer: Neuer Trailer
Foto: Warner Bros. Ent.

Für Hans-Christian Schmid hatte Künstler bei „23“ als Aufnahmeleiter gearbeitet, und der Regisseur holte ihn dann als Regieassistent zum hochgelobten Kinoprojekt „Lichter“ (2003). Til Schweiger suchte damals einen neuen Regieassistenten, die beiden verstanden sich auf Anhieb, weil sie sich beide an amerikanischen Vorbildern orientierten. Das erste gemeinsame Projekt „Barfuss“ führte zu ihrer bis heute währenden Zusammenarbeit.

Ein eingespieltes Team

Heino Ferch, der in „Hot Dog“ den BKA-Chef Hedmann spielt, sagt: „Torsten erlebte ich schon bei ‚Conni 2‘ als einen sehr klugen und aufmerksamen Mann. Til, Matthias und Torsten kennen sich schon sehr lange, das läuft über eine klare Absprache. Man merkt, dass hier ein seit Jahren eingespieltes Team am Werk ist.“

"Hot Dog" mit Schweiger und Schweighöfer: Neuer Trailer
Foto: Warner Bros. Ent.

Matthias Schweighöfer ergänzt: „Torstens Leistung besteht unter anderem darin, uns zwei Alpha-Tiere zu zähmen – dabei bin ich diesmal gar nicht so alpha-mäßig drauf, ich nehme mich sehr zurück! Torsten hat das Projekt akribisch vorbereitet, und ich staune immer wieder, wenn ich daran denke, wie viele Jahre wir schon gemeinsam Filme machen. Ich bin richtig stolz auf ihn, denn diesmal steht da eindeutig: ‚Regie: Torsten Künstler‘ – weder Schweiger noch Schweighöfer.“

Tim Wilde, der im Film als GSG-10-Leiter Reiners zu sehen ist, schildert seine Beobachtungen am Set: „Wie Torsten das Team dirigiert, finde ich sensationell. Immer wenn man ihn braucht, ist er sofort da und auch ansprechbar, er erklärt uns alles genau. Das läuft hervorragend – er wird auch weiterhin tolle Filme machen!“

"Hot Dog" mit Schweiger und Schweighöfer: Neuer Trailer
Foto: Warner Bros. Ent.

Übrigens wurde ‚Hot Dog‘ gerade nach China verkauft. In einer Pressemitteilung heißt es dazu: „Der Deal ist dabei doppelt bemerkenswert: Einerseits werden europäische Produktionen bislang eher selten in China vermarktet. Darüber hinaus kaufte mit S&C Pictures ein überaus starker Partner alle Rechte für den asiatischen Megamarkt, der 2016 mit 1,37 Milliarden verkauften Kinotickets nicht nur Europa, sondern auch die USA weit hinter sich ließ. Das renommierte Unternehmen hat bereits globale Blockbuster wie ‚Transformers‘ und ‚Arrival‘ äußerst erfolgreich in China verwertet.“