Dienstag, 05. Dezember 2017, 11:20 Uhr

Louis Tomlinson steht unter höchstem Druck

Louis Tomlinson verspürt als Solo-Künstler mehr Druck. Der ‚Miss You‘-Interpret wurde mit seiner Band One Direction weltberühmt. Seit 2016 verfolgen die Jungs jedoch ihre eigenen Karrieren.

Louis Tomlinson steht unter höchstem Druck
Foto: Michael Wright/WENN.com

Auch wenn Tomlinson seine kreative Freiheit genießt, bereitet es ihm manchmal Schwierigkeiten, mit dem Ruf umzugehen, den die Musiker mit ihrer Band aufgebaut haben. Im Gespräch mit ‚BBC Radio 2‘ erklärt der 25-Jährige Mädchenschwarm: „Ich glaube, man steht unter mehr Druck. Wir setzten eine hohe Latte mit 1D und da gibt es eine gewisse Erwartung. Aber ich denke, das ist es, was uns antreibt und der Druck hilft uns dabei.“

Als Solist ist vieles schwieriger

Das Leben als Solo-Künstler unterscheide sich außerdem zu früher, als er noch in der Band war: „Natürlich ist es anders, allein auf sich gestellt zu sein. Es gibt bestimmte Situationen, da hilft es, die Last mit anderen zu teilen, wie bei Interviews. Selbst wenn es Aufregung ist, man merkt es definitiv in diesen Situationen. […] Aus der Songschreiber-Perspektive ist es einfacher. Anstatt ‚Das ist, wer wir sind‘ geht man zu ‚Das ist, wer ich bin‘. Man muss nicht versuchen, vier oder fünf unterschiedliche Geschmäcker zu treffen.“