Dienstag, 05. Dezember 2017, 11:36 Uhr

Mirja Du Mont: Das war also der Scheidungsgrund?

Die schöne Mirja Du Mont erklärt den Grund für das Ehe-Aus. Die 41-Jährige trennte sich im Sommer 2016 von ihrem Mann, Schauspieler Sky du Mont. In der Vox-Dokuserie ‚6 Mütter‘ offenbart sie nun den Anlass für das Beziehungs-Aus.

Mirja Du Mont: Das war also der Scheidungsgrund?
Mirja du Mont jettet zwischen verschiedenen Städten und Jobs hin und her. Foto: MG RTL D / Endemol Shine

So war der plötzliche Tod von Musiker Roger Cicero 2016 ein einschneidendes Erlebnis für Du Mont: „Dann kam das Jahr, als David Bowie und Roger Cicero gestorben sind – und das hört sich doof an – aber ich habe da gesessen und hab gesagt: ‚Was ist, wenn du in drei Jahren selber stirbst? Du musst doch wenigstens nochmal drei Jahre glücklich sein?!’“

Gegen Ende ihrer Ehe habe sie sich nicht mehr selbst sehen können: „Ich kam mir irgendwann wirklich vor wie ein siamesischer Zwilling, weil Sky und ich immer alles zusammen gemacht haben.“ Nach der Trennung zog das Model in eine neue Wohnung in Hamburg, während ihr Ex-Mann weiterhin im gemeinsamen Haus wohnt. Das Sorgerecht für die Kinder Tara und Fayn teilen sich die beiden. Auch die Beziehung zu Sky selbst ist nach wie vor entspannt: „Aus einer großen Liebe ist eine große Freundschaft geworden.“

Mirja Du Mont: Das war also der Scheidungsgrund?
Mirja du Mont (r.) mit Sohn Fayn und Tochter Tara. Foto: MG RTL D / Endemol Shine

„Das hat mich schon immer geärgert“

Mirja du Mont ist ab heute um 20.15 Uhr in der neuen Staffel von ‚6 Mütter‘ auf VOX zu sehen. Dazu sagte sie dem Sender: „Ich habe noch nie Menschen für einen Dreh in meine Wohnung gelassen und meine Kinder haben noch nie ein Interview gegeben. Das war für mich schon eine Überwindung. Aber ich finde, es ist auch eine Chance, weil man zeigen kann, wie man wirklich ist. Man wird ständig mit Vorurteilen konfrontiert: ‚Die Exfrau von Sky Du Mont, die kocht ja bestimmt immer in Abendkleid und steht immer mit einem Champagner auf dem roten Teppich herum.‘ Diese Sicht auf meine Person hat mich schon immer total geärgert. Deswegen fand ich toll, dass die Zuschauer einen richtigen Einblick in das Leben der Frauen bekommen. Wir haben alle unsere verschiedenen Probleme und sind am Ende doch irgendwie gleich.“

Über das Verhältnis zu ihrem Ex erklärte die 41-Jährige: „Aus einer großen Liebe ist eine große Freundschaft geworden. Sogar Weihnachten ist schon geplant. Sky hat beschlossen, dass wir bei mir feiern. Das hat er natürlich super geplant, denn jetzt darf ich alles schmücken und kochen. Er tourt ja gerade mit der Rocky Horror Picture Show und muss daher am 25. Dezember direkt wieder los. Ansonsten essen wir sonntags zusammen, telefonieren zwischendurch, wenn etwas Dringendes ist oder einer muss ab und zu für den anderen einspringen. Das klappt eigentlich immer. Ich bin sehr stolz auf uns, denn das haben wir gut hingekriegt. Wir haben die Kinder gut hingekriegt.“

Die Folge mit dem Schwerpunkt Mirja wird am 19. Dezember gezeigt. Der heutige Abend startet mit Verona Pooth.