Freitag, 08. Dezember 2017, 11:19 Uhr

Tinashe über Probleme mit ihrem Haupthaar

Tinashe hat große Angst vor „abnormalen“ Haarfarben. Die 24-Jährige hat zugegeben, dass sie immer ganz wuscheliges Haar hatte, als sie noch jünger war und obwohl sie ihre Locken liebt und damit auch gerne herumexperimentiert, fürchtet sie sich davor, ihr Haar ihn frechen oder unnatürlichen Farben zu färben.

Tinashe über Probleme mit ihrem Haupthaar
Foto: Derrick Salters/WENN.com

Im Gespräch mit ‚Us Weekly‘ verriet die Sängerin: „Als ich ein Kind war, war mein immer Haar so wuschelig. Es hat mich zu der Zeit nicht wirklich interessiert, habe mir selbst immer zugerufen, sich Selbstsicherheit zu haben, die Krause zu rocken. Allerdings wurde ich für eine lange Zeit von John Freidas ‚Frizz Ease‘-Produkten angezogen, denn sie sind großartig dafür, die Haarstruktur weicher zu machen helfen auch, wenn man die Haare mit Hitze stylen will.“

Angst vorm Färben

Da ist das ehemalige Girlgroup-Mitglied schon aufgeschlossen gegenüber Haarversuchen. Wenn es aber ums Färben geht, ergreift sie die Flucht. „Ich habe Angst vor abnormalen Haarfarben, aber ich würde mir wohl die Haare färben, wenn die Farbe in dem Spektrum bleibt, mit dem Leute geboren werden.“