Dienstag, 12. Dezember 2017, 15:10 Uhr

Al Bano & Romina Power: Das war's dann

Ende 2018 will Italo-Schlagerlegende Al Bano seine Karriere beenden. In Deutschland gibt es noch einmal Gelegenheit, „Addio“ zu sagen.

Al Bano & Romina Power: Das war's dann
Al Bano und Romina Power treten im nächsten Jahr noch einmal in Deutschland auf. Foto: Axel Heimken

Aus einer Comeback- wird wohl eine Abschieds-Tournee, wenn das Italopop-Duo Al Bano & Romina Power (die ungekrönte Königin der wallenden Tuch-Gewänder) im März 2018 nach Deutschland kommt. Das gaben die beiden langjährigen Showstars und Veranstalter Ralf Seßelberg heute in Hamburg bekannt. „Wegen des großen Erfolges der Comeback-Tour vor zwei Jahren hatten wir uns eigentlich für eine Verlängerung entschieden. Doch dann erreichte uns die Nachricht aus Italien, dass Al Bano seine Karriere zum 31. Dezember 2018 beenden will“, erklärte Seßelberg.

Al Bano will sich dem Weinanbau widmen

Der gesundheitlich angeschlagene Sänger, der eigentlich Albano Carrisi heißt, scheint sich selbst mit seinem eigenen Entschluss allerdings noch nicht ganz abgefunden zu haben. „Es erfüllt mich mit großer Trauer – doch vielleicht komme ich ja wieder“, sagte der ansonsten gut gelaunt auftretende 74-Jährige in Hamburg.

Al Bano & Romina Power: Das war's dann
Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

In der italienischen Fernsehsendung ‚Porta a Porta‘ sagte Al Bano Mitte November über sein Pläne: „Ich werde mit dem Singen am 31. Dezember 2018 aufhören. Ich hoffe, auf ein großartiges Abschiedskonzert und werde mich dann auf den Weinbau konzentrieren“.

Start der Konzertreise beider Sänger, die bis 1999 miteinander verheiratet waren, ist am 18. März in der Hansestadt. Es folgen Abende in Berlin (19.3.), Rostock (20.3.), Wetzlar (22.3.), Stuttgart (23.3.) und Saarbrücken (24.3.).