Freitag, 15. Dezember 2017, 12:13 Uhr

Menderes Bagci meldet sich zu Wort

Menderes Bagc? geht es schon wieder besser. Der Dauerkandidat von ‚DSDS‘ musste vor wenigen Tagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden, da sein Blinddarm extrem entzündet war. Der Sänger musste vier Stunden lang notoperiert werden und bei der OP traten einige Komplikationen auf.

Menderes Bagci meldet sich zu Wort
Foto: WENN.com

So sollen seine Ärzte während der OP festgestellt haben, dass sein Dünndarm ebenfalls entzündet war. Ganze 40 Zentimeter mussten entfernt werden. Sein Manager Engim Komert sagte gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung: „Er kann kaum schlafen. Aber es ist stark“. Nun konnte sich der Musiker selbst äußern und erklärte in einem Video auf Instagram: „Hallo Leute, ich grüße euch. […] Mittlerweile bin ich wieder auf dem Weg der Besserung. Mir geht es ein wenig besser, aber ich befinde mich jetzt immer noch im Krankenhaus. Ich hoffe es wird alles besser. Passt auf euch auf, euer Menderes.“

Gepostet von Menderes Bagci am Donnerstag, 14. Dezember 2017

Schon lange Gesundheitsprobleme

Für Menderes ist es nicht das erste Mal, dass sein Körper ihm Probleme bereitet. Der Sänger leidet an der Krankheit Colitis Ulcerosa. Dabei handelt es sich um eine chronische Entzündung der Dickdarm-Schleimhaut. Ob die Erkrankung jedoch mit dem aktuellen OP-Drama in Zusammenhang stehen, ist noch ungeklärt.