Samstag, 16. Dezember 2017, 18:28 Uhr

Kinderstar Jacob Tremblay in einer herzzerreißenden Rolle

Am 25. Januar startet mit „Wunder“ ein Familiendrama mit Julia Roberts. Owen Wilson und US-Kinderstar Jacob Tremblay in den Hauptrollen in den deutschen Kinos.

Kinderstar Jacob Tremblay in einer herzzerreißenden Rolle
Mit gemischten Gefühlen: Auggie (Jacob Tremblay) an seine neuen Schule. Foto: Studiocanal/ Dale Robinette

Basierend auf R.J. Palacios hochgelobtem und preisgekröntem Debütroman, der in 45 Sprachen übersetzt wurde, erzählt der Film eine berührende Geschichte über Freundschaft, Mut und Selbstvertrauen. Darin geht es um den zehn jährigen Auggie, dessen Gesicht wegen eines Gendefekts entstellt ist.

Mit der aufwändigen Maskerade für seine wohl schwierigste Rolle kam der heute Elfjährige erstaunlicherweise schnell klar. „Kaum war die Maske aufgetragen, verwandelte sich Jacob auch innerlich, freute sich Produzent Todd Liebermann. „Er hat Auggie psychologisch voll erfasst.“

„Meine Mutter musste weinen“

Was ihm leicht fiel, erzählte der Kinderdarsteller – weil ihm Auges Geschichte am Herzen hing. „Das Spannendste war für mich, ein Kind zu spielen, das dazu beiträgt, die Welt zu einem besseren Ort zu machen, so der Jungstar, der zum Zeitpunkt des Drehs erst neun Jahre alt war. „Ich fand das Buch super, super gut – meine Mutter hat es sogar zum Weinen gebracht. Es geht um Auges wünsch, dazuzugehören und dass sich die Menschen in seiner Gegenwart wohl statt unwohl fühlen.

Kinderstar Jacob Tremblay in einer herzzerreißenden Rolle
Foto: Studiocanal/ Dale Robinette

Der kleine Jacob recherchierte tatsächlich so für seine Rolle, wie es eben auch die erwachsenen Schauspieler tun. Aus Bekanntschaften mit betroffenen Kindern, die Jacob nahebrachten, inwiefern sich ihr Alltag von dem „normaler“ Kids unterscheidet (oder eben auch nicht), entstanden dann sogar echte Freundschaften. Jacob legte auch ein riesiges Notizbuch mit Briefen, Bildern und Gedanken an. „Ich habe jeden Tag darin gelesen, vor allem, wenn ich mich auf eine sehr ernste Szene vorbereiten musste“, erzählte er.

Kinderstar Jacob Tremblay in einer herzzerreißenden Rolle
Auggie fällt seiner Mutter Isabel Pullman (Julia Roberts) nach einer Klassenfahrt in die Arme. Foto: Studiocanal/ Dale Robinette

Der Junge mit dem Astronautenhelm

Dass Tremblay wie Auge auch ein totaler Star-Wars.Fan ist, erleichterte ihm den Zugang zur Rolle noch mehr. „Auge weiß, dass es eine weile dauert, bis sich die Leute an seinen Anblick gewöhnen. Deshalb steht er auf den Weltraum und trägt so gerne seinen Astronautenhelm.“

Kinderstar Jacob Tremblay in einer herzzerreißenden Rolle
Jacob mit Regisseur und Drehbuchautor Stephen Chbosky. Foto: Studiocanal/ Steve Cohn

Der kleine Jacob lobte Regisseur Stephen Chbosky für die lockere Atmosphäre am Set und erzählte: „Als wir uns kennenlernten, redeten wir erstmal über unsre Lieblingsfilme.“

Dabei redete er schon wie ein erwachsener. „Ich fand es ziemlich cool, wie er an das Buch heranging. Später wurde mir klar, dass er einer der nettesten Typen auf dem Planeten ist. Regie führen kann frustrierend sein – aber Stephen regte sich nie auf – nie! Er bleibt immer positiv. So macht die Arbeit Spaß!“

Kinderstar Jacob Tremblay in einer herzzerreißenden Rolle
Jacob Tremblay, Owen WilsonFoto: Studiocanal/ Steve Cohn

Tremblay wuchs in Kanada auf. 2013 trat er in „Die Schlümpfe 2“ in der Rolle des Blue Winslow auf, war 2016 im Horrorfilm „Before I Wake“ zu sehen und sorgte an der Seite von Brie Larson für internationale Aufmerksamkeit in der Rolle des „Jack“ in Lenny Abrahamsons Thriller „Raum“. Es folgten in diesem Jahr Rollen im US-amerikanischen Filmdrama „The Book Of Henry“ und dann neben Julia Roberts und Owen Wilson in „Wunder“.

Kinderstar Jacob Tremblay in einer herzzerreißenden Rolle
Foto: Studiocanal/ Steve Cohn