Samstag, 16. Dezember 2017, 19:37 Uhr

Supertalent 2017: Macht Barren-Sänger Lucas Fischer das Rennen?

Heute Abend ist es soweit: Alle 14 Talente, die von der Jury während der Castings einen Goldenen Buzzer bekamen oder in der Entscheidungsshow „Das Supertalent – Kampf um die letzten Finalplätze“ überzeugten, treten noch einmal im großen Live-Finale an.

Supertalent 2017: Macht Barren-Sänger Lucas Fischer das Rennen?
Lucas Fischer, Sänger und Olympionike aus Möriken in der Schweiz, kann sein Glück nicht fassen. Nazan Eckes hat für ihn den „Goldenen Buzzer“ gedrückt. Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius

Hier entscheiden dann ganz alleine die Zuschauer mit ihren Telefonanrufen, wer den Titel „Das Supertalent 2017“ und damit 100.000 Euro Siegprämie gewinnt.

Mit seinem fulminanten Auftritt hat der Schweizer Lucas Fischer (27) bereits gezeigt, dass er Turnen und Singen meisterlich beherrscht. So sehr begeisterten sich die Juroren für diese Mischung aus seiner Darbietung am Barren und dem Gesang von Adeles „Skyfall“, dass Nazan Eckes und Dieter Bohlen sich ein wahres Wettrennen zum Goldenen Buzzer lieferten! Eckes gewann – und katapultierte Lucas damit direkt ins Finale.  Fischer war als Spitzenturner übrigens bei den Olympischen Spielen in Rio dabei. Doch der an Epilepsie leidende Sportler musste vorzeitig ausscheiden. Seine Lebensgeschichte gibt es in einer beeindruckende Doku unten im zweiten Video!)

Finalhund Hexe gestorben

Und das sind die weiteren 13 Talente, die um den Titel „Das Supertalent 2017“ kämpfen: Alexa Lauenburger (10) hatte für große Augen gesorgt, denn dafür hat sie nicht nur einen, nicht zwei, nein gleich acht Mischlingshunde mitgebracht. Dann der Schicksalsschlag: Eine ihrer Hündinnen ist tot. Die Schülerin sagte dazu RTL: „Die Hexe ist gestorben. An Krebs“. Die Mischlingshündin wurde 13 Jahre alt.

Mit ihrem Vater nahm sie nun flugs Jack-Russell-Terrier Maya (1 Jahr alt) in ihre Performance, die aus acht Hunden besteht.

Supertalent 2017: Macht Barren-Sänger Lucas Fischer das Rennen?
Klein-Alexa aus Gokels begeisterte mit ihrer Hundedressur Jury und Zuschauer gleichermaßen. Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius

Außerdem dabei: Handstand-Akrobatin Stefanie Millinger (25), Geigerin Allegra Tinnefeld (12), die Band „Los Manolos Bonn“, Tänzer Artem Gussev (21), Querflötist Noel Lehar (10), Akrobat Jannis (23) mit den tanzenden Italienerinnen Barbara (25) und Irene (12), die Sänger und Tänzer von „Dúlamán“, die Tänzer Baba Yega, der Wiener Chor Seicento, Gesangs-Opa Quintino Cruciano (81), Luftakrobat Jason Brügger (24) und Jessica Alexandre (24) und Kaue Andryh (20) vom Luftakrobaten-Duo Nigretai.