Montag, 18. Dezember 2017, 8:44 Uhr

Umut Kekilli bereut seinen Seitensprung

Umut Kekilli und Natascha Ochsenknecht haben sich bekanntlich getrennt. Der ehemalige Profi-Fußballer hat die 53-Jährige betrogen und die hat ihn daraufhin postwendend aus der gemeinsamen Wohnung rausgeschmissen.

Umut Kekilli bereut seinen Seitensprung
Natscha Ochsenknecht mit ihrem Freund Umut Kekilli Anfang Dezember. Foto: Becher/WENN.com

Offenbar bereut der 33-Jährige seinen Seitensprung jetzt zutiefst. „Beziehungsstatus: Erfolgreich auf die Fresse gefallen“, heißt es auf Nataschas Instagram-Acoount. Ziemlich deutliche Worte. Ihr Ex hingegen kann das Ganze so gar nicht mit Humor nehmen. Im Interview mit RTL-‚Exklusiv‘ stellt er seine Sicht der Dinge dar. „Ich hatte ein „Auswärtsspiel mit einer Dame und ich habe das Natascha auch sofort gesagt.“ Die Schuldgefühle seien einfach zu groß gewesen.

Es war eine tolle Zeit

Allerdings hat auch die reumütige Beichte nichts genützt. „Sie hat sofort damit abgeschlossen“, sagt der Sportler niedergeschlagen. Doch obwohl er weiß, dass das Beziehungs-Aus nach neun gemeinsamen Jahren seine eigene Schuld ist, wünscht er der Unternehmerin alles Gute.

„Ich würde ihr gerne sagen, dass es eine tolle Zeit mit ihr war und mit ihren Kindern. Sie ist eine tolle Frau.“ Eine Hoffnung auf Versöhnung gibt es dieses mal bei dem On-Off-Pärchen wohl wirklich nicht, wenn man nach Nataschas Worten geht: „Ein geht gar nicht: Wenn man mich verars***. Weil das tut richtig weh.“