Donnerstag, 21. Dezember 2017, 13:57 Uhr

Hugh Hefner: Seine Familie muss clean bleiben, ansonsten ...

Das ist mal ’ne schräge News: Hugh Hefners Witwe und seine Kinder dürfen keine Drogen nehmen, um das Erbe zu erhalten. Der ‚Playboy‘-Gründer, der im September im Alter von 91 Jahren verstarb, hat in Dokumenten angewiesen, dass seine Frau Crystal und die Kinder Christie, David, Marston und Cooper sein Erbe nur antreten dürfen, wenn sie keine illegalen Drogen konsumieren und nicht abhängig von Alkohol oder ähnlichem sind.

Hugh Hefner: Seine Familie muss clean bleiben, ansonsten ...
Foto: FayesVision/WENN.com

Bei dem Erbe handelt es sich um ein Treuhandkonto, das der Multimillionär hinterlassen hat. Sollte einer der Begünstigten vermuten, dass ein anderer illegale Substanzen zu sich nimmt, dann kann ein Drogentest angeordnet werden. Sollte der positiv ausfallen, wird der Begünstige ausgeschlossen. Hugh Hefner war es scheinbar sehr wichtig, seine Liebsten von den Drogen fern zu halten.

12 Monate clean

Dennoch baute er eine Klausel ein, nach der einmaliger Drogenkonsum keinen dauerhaften Ausschluss für seine Frau und Kinder bedeutet. Wer insgesamt zwölf Monate nachweislich clean ist, darf das Vermögen des Vaters wieder verwalten. Daneben traf der Mogul Vorkehrungen in Bezug auf weitere mögliche Kinder, die er gezeugt haben könnte. Laut dem Dokument, das ‚The Blast‘ vorliegt, sind nur die Kinder eingeschlossen, die mit ihm in seinem Haus gewohnt haben und die er schriftlich als seine Kinder anerkannt hat.