Mittwoch, 27. Dezember 2017, 14:20 Uhr

Prinz Harry: Weihnachten mit Meghan und die Sache mit Obama

Sie sind zweifelsfrei das Traumpaar des Jahres: Prinz Harry und Meghan Markle, die von der Königsfamilie mit offenen Armen empfangen wurde, obwohl sie nur eine mittelmässige Serienschauspielerin ist. Das erste gemeinsame Weihnachtsfest war für alle wunderschön.

Prinz Harry: Weihnachten mit Meghan und die Sache mit Obama
Foto: Ward/WENN.com

Das erste Weihnachtsfest der britischen Königsfamilie mit Prinz Harrys Verlobter Meghan Markle (36) war nach Angaben des 33-jährigen Royals fantastisch. „Sie hat es wirklich genossen und die Familie hat es geliebt, sie dabei zu haben“, sagte Harry am Mittwoch im BBC-Radio.

Das frisch verlobte Paar verbrachte Weihnachten auf dem Landsitz von Queen Elizabeth II. (91) im ostenglischen Sandringham und bei Harrys Bruder Prinz William und dessen Frau Herzogin Kate (beide 35) in der Nähe. Besonderen Spaß hätten die beiden beim „Herumrennen“ mit Williams Kindern, Prinz George (4) und seiner Schwester Prinzessin Charlotte (2) gehabt, so Harry. Das kommende Jahr werde ebenfalls fantastisch werden. Harry und Meghan Markle haben angekündigt, am 19. Mai in Windsor, westlich von London, zu heiraten.

Obama soll bitte nicht zur Hochzeit kommen

Prinz Harry trat am Mittwoch als Gastmoderator in der BBC-Radioshow „Today“ auf, er hatte dafür den ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama interviewt. Zu Spekulationen, Obama könnte zur royalen Hochzeit eingeladen sein, äußerte sich Harry ausweichend. Die Gästeliste sei noch gar nicht erstellt. „Wer weiß, ob er eingeladen wird oder nicht – ich würde ungern die Überraschung verderben“, sagte Harry.

Die Boulevardzeitung „The Sun“ hatte zuvor unter Berufung auf Regierungskreise berichtet, es gäbe in London angeblich Bedenken, eine Einladung an Obama könnte US-Präsident Donald Trump verärgern.

Der wartet ja seit Monaten auf einen Termin für seinen angekündigten Staatsbesuch bei der Queen in London.

Prinz Harry: Weihnachten mit Meghan und die Sache mit Obama
Foto: Ward/WENN.com

Offizielle Verlobungsfotos

Erst vor einigen Tagen hatte das Paar seine offiziellen Verlobungsbilder, geschossen von Modefotograf Alex Lubomirski, auf dem Twitter-Account des Kensington Palace veröffentlicht. Dazu hieß es: „Prinz Harry und Ms. Meghan Markle haben sich entschlossen, offizielle Fotografien zu ihrer Verlobung zu veröffentlichen… Die Fotografien wurden von @alexilubo Anfang der Woche im Frogmore House in Windsor geschossen.“

Auch der Fotograf selbst dankte Harry und Meghan auf Instagram dafür, ihn für den Auftrag engagiert zu haben: „Nicht nur war es eine unglaubliche Ehre, sondern auch ein riesiges Privileg, eingeladen worden zu sein, um die Liebe dieses Paares füreinander zu teilen und zu bezeugen… Ich kann nicht anders, als zu lächeln, wenn ich die Fotos ansehe, die wir gemacht haben. @Kensingtonroyal.“