Freitag, 29. Dezember 2017, 12:00 Uhr

Chrissy Teigen: Karrierestart mit Hindernissen

Chrissy Teigen saß zu Beginn ihrer Modelkarriere Betrügern auf. Die 32-Jährige hat es mittlerweile nach ganz oben geschafft, doch auch ihr Anfang in der Fashionbranche war von einigen Hindernissen gefolgt. Damals wurde ihr nämlich ein hübsches Sümmchen Geld aus der Tasche geluchst, ohne dass sie es richtig realisiert.

Chrissy Teigen: Karrierestart mit Hindernissen
Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Die Gattin von Sänger John Legend berichtet: „Ich erinnere mich, in Miami in diesem Apartment mit fünf anderen jungen Models gelebt zu haben. Es waren zwei Schlafzimmer und wir haben jeweils 4.000 Dollar bezahlt. Rückblickend macht es keinen Sinn, aber für mich war es so cool, dass eine Agentur wollte, dass ich nach Miami ziehe.“

Mittlerweile ist Chrissy schlauer und kann nicht fassen, dass sie auf den Betrug hereinfiel: „Ich habe nicht realisiert, wie viele Menschen dich hinters Licht führen und ich hätte mir definitiv viel früher einen Business Manager besorgen sollen, als ich jung war. Als ich in der Model-Welt begonnen habe, bin ich von Agentur zu Agentur gesprungen. Ich dachte, es sei cool, dass mich die Agenten wollen und dass ich Arbeit bekommen könnte.“

Naivität gehört dazu

Im Interview mit ‚Revolve‘ fügt die Amerikanerin hinzu, dass Jugend zwangsläufig mit Naivität verbunden sei: „Ich glaube, wenn du jung bist und aufgeregt bist, in diese Welt einzutreten, dann denkst du nicht wirklich, dass jemand böse Absichten hat. Du bist einfach so aufgeregt, dass du alles tun würdest. Du führst alle Gefallen aus.“