Donnerstag, 04. Januar 2018, 19:00 Uhr

Chrissy Teigen: Lieber schöne Wimpern als ein reines Gesicht

Chrissy Teigen weigert sich, ihr Gesicht waschen. Der ‚Lip Sync Battle‘-Star scherzt darüber, dass er mit einem unreinen Gesicht sterben würde, da er keine Reinigungsmittel benutzen möchte, um seine Wimpern nicht zu beschädigen.

Chrissy Teigen: Lieber schöne Wimpern als ein reines Gesicht
Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Über Twitter teilt Chrissy mit: „Ich weigere mich, mein Gesicht zu waschen und diese Wimpernverlängerungen zu verlieren. Ich werde mit Akne bedeckt sein, aber mit wunderschönen, fluffigen Wimpern sterben.“ Daraufhin lud die brünette Schönheit ein kurzes Video hoch, in dem sie mit den Wimpern klimpert und sagt: „Ich will euch nur wissen lassen, dass ihr euch in eurem Leben unbedingt Wimpernverlängerungen anschaffen solltet. Die sind irgendwie lebensverändernd. Ich glaube, ich bin süchtig. Das ist unbezahlbar.“

Make-Up ist nicht so wichtig

Auch wenn Chrissy das Geld prasseln lässt, um sicherzustellen, dass ihre Wimpern wunderschön aussehen, gab die 31-Jährige Gattin von Popstar John Legend zu, dass sie nicht viel Make-up im Alltag aufträgt. Sie erklärte gegenüber ‚People‘: „Es ist nicht so, als würde ich ausgehen und viel Make-up kaufen. Das war niemals meine Priorität und ich will immer noch Dinge, die natürlich und schön sind. Ich glaube nicht, dass Make-up dazu da ist, deine Haut zu überdecken. Es soll deine Haut aufwerten. Du willst frisch und verjüngt und hydriert aussehen.“

Chrissy gab außerdem zu, dass sie eine Fettabsaugung an ihren Achselhöhlen vorgenommen hat, um sich in Kleidern selbstbewusster zu fühlen. Laut ‚Refinery29‘ offenbarte sie: „Das war vor neun Jahren oder so. Und ich hatte fünf Zentimeter mehr an den Achseln. Jetzt sind sie wieder zurück, jetzt muss ich wohl wieder eine Fettabsaugung bezahlen. […] Es war das Dümmste, das ich jemals gemacht habe. Das Dümmste, aber ich mag es, wie auch immer. Ich bereue es wirklich nicht.“