Donnerstag, 04. Januar 2018, 8:51 Uhr

Francisco Medina wieder zurück bei "Alles was zählt"

Er ist wieder zurück. Maximilian von Altenburg (gespielt von Francisco Medina) mischt ab 5. Januar 2018 (Folge 2847) wieder bei „Alles was zählt“ mit. Nicht zum ersten Mal seit seinem Ausstieg im Jahr 2013, aber dieses Mal bleibt er vielleicht für immer. Denn jetzt geht es um seine Kinder und seine Familie – und die ist für ihn alles, was zählt.

Francisco Medina wieder zurück bei "Alles was zählt"
Francisco Medina. Foto: MG RTL D / Willi Weber

Seine Wiedereinstiegs-Story ist eine spannende Spionage-Geschichte um die drei „badguys“ der Serie – Maximilian selbst, Vincent Thalbach (Daniel Buder) und Isabelle Pachlhuber (Ania Niedieck) – und sie gipfelt in einem überraschenden Showdown, mit dem so niemand gerechnet hätte.

Francisco Medina sagte dazu RTL: „Mit dieser Geschichte kann ich eine ganz neue Facette von Maximilian in die Serie bringen. Der ‚Bösewicht‘ kommt aus der Defensive und sucht nach Beweisen für seine Unschuld. Es ist Maximilians erklärtes Ziel, das Vertrauen seiner Familie zurück zu gewinnen. Es ist nur ein schmaler Grat zwischen der Liebe, die er für seine Familie empfindet und dem Groll, die diese für ihn hegt. Die Zuschauer dürfen gespannt sein, ob es ihm gelingt…“

Francisco Medina wieder zurück bei "Alles was zählt"
Maximilian (Francisco Medina, l.) und Vincent (Daniel Buder) Foto: MG RTL D / Daniel Wolters

Kollegen freuen sich auf Rückkehr

„Ich freue mich total, dass einer meiner Lieblingskollegen wieder am Start ist!“, freut sich Ania Niedieck alias Isabelle. „AWZ ohne Francisco ist nicht AWZ. Er ist immer konzentriert und fokussiert, inspiriert und motiviert mich, und es ‚knallt‘ immer, wenn wir zusammen arbeiten, weil wir uns gegenseitig da so ‚rein pushen‘. Man könnte sagen, wir schreien uns immer liebevoll an. Francisco hat einen super Humor, wie ich auch, und deswegen verstehen wir uns auch so gut.“

Francisco Medina wieder zurück bei "Alles was zählt"
Maximilian (Francisco Medina, unten) läuft Zobel (Dirk Moritz, l.) in die Falle und wird von dessen Schergen (Komparsen) überwältigt… Foto: MG RTL D / Julia Feldhagen

„Jetzt hat der ‚Transporter‘, also meine Rolle Vincent Thalbach, endlich seinen würdigen Gegner wieder zurück“, erklärt Daniel Buder. „Der ultimative badguy trifft auf den anderen ultimativen badguy der Serie. Ich gebe zu, er hat mir gefehlt – ein Bösewicht braucht immer einen Herausforderer. Dabei ist eines klar: Am Ende kann es nur einen Sieger geben!“

Sieger ist auf jeden Fall Francisco Medina selbst, der auch neben der Schauspielerei gut beschäftigt ist. „Für mich als Schauspieler ist die neue Story von Maximilian eine spannende Herausforderung, weil sie sehr viel mit dem zu tun hat, was ich mittlerweile zweitberuflich mache“, erklärt er.