Donnerstag, 04. Januar 2018, 14:45 Uhr

Khloé Kardashian und das Baby-Geschlecht

Khloé Kardashian könnte in der nächsten ‚Keeping Up with the Kardashians‘-Folge das Geschlecht ihres Babys verraten. Es war DIE Überraschung kurz vor Weihnachten!

Khloé Kardashian und das Baby-Geschlecht
Foto: WENN.com

Auch wenn bereits viel über eine mögliche Schwangerschaft der Reality-Darstellerin spekuliert worden war, hatte kaum einer mehr damit gerechnet, dass die 33-Jährige ihre Schwangerschaft selbst bestätigen würde. Wie ‚Us Weekly‘ nun berichtet, will die hübsche Blondine nun sogar bald das Geschlecht ihres ersten Kindes verraten. So wurde sie von einem Fan auf Twitter gefragt: „Khloé, wirst du uns das Geschlecht deines Babys in der neuen ‚Keeping Up with the Kardashians‘-Folge am 7. Januar verraten?“ Woraufhin das schwangere Model antwortete: „Wir werden es in der Show verraten, aber noch nicht diese Woche.“

Miss Kardashian ist verärgert

Die ‚Revenge Body‘-Moderatorin musste sich allerdings schon in den ersten Tagen nach der Verkündung ihrer Schwangerschaft mit bösen Kommentaren herumschlagen. Weil sie weiter eifrig Sport macht, kritisierten viele, dass die körperliche Anstrengung dem ungeborenen Baby nicht gut tue. Auf Twitter reagierte die 33-Jährige prompt auf die Vorwürfe und teilte einen Artikel von ‚fitpregnancy.com‘, der den Titel ’33 Gründe, wieso man jetzt Sport machen sollte‘ hat. Dazu schrieb sie sichtlich verärgert: „Für diejenigen, die denken, dass sie plötzlich Ärzte sind. Nur MEIN Arzt und ich kommunizieren und mein Workout ist abgesegnet und wird stark empfohlen.“

Für die Hater schob sie nochmal eine klare Botschaft hinterher: „Danke Kinder! Lasst nicht zu, dass ich aufhöre, Sch***e zu teilen.“ Dass es der Blondine rundum gut geht, teilte bereits ein Vertrauter mit. „Khloé hatte keine Morgenübelkeit oder irgendwelche andere unangenehmen Schwangerschaftssymptome“, verriet er gegenüber ‚Us Weekly‘.

Unterdessen veröffentlichte Khloe auf Instagram und Snapchat neue Bilder mit ihrem Lover Tristan Thompson (26). Da flötete sie vor lauter Glück: „Er ist soooo hübsch.“